Amazon-Gründer Jeff Bezos soll sich häuslich auf Hawaii niedergelassen haben. Über den Preis wird spekuliert. 

Neues Heim von Jeff Bezos: Küste von Hawaii
Francois Seuret / Shutterstock.com

Jeff Bezos hat sich gemeinsam mit seiner Freundin Lauren Sanchez offenbar ein Heim im pazifischen Paradies gegönnt: Das neue Domizil soll auf der hawaiianischen Insel Maui gelegen sein - in einer abgelegenen Region im Süden der Insel, berichtet BusinessInsider mit Verweis auf das lokale Portal Pacific Business News.

„Jeff und Lauren lieben Maui, haben ein Zuhause auf der Insel, besuchen sie häufig und möchten die lokale Gemeinschaft unterstützen“, wird eine nicht näher genannte Person aus dem Umfeld des Paares zitiert.

Bezos verteilt Spenden an lokale Organisationen

Diese angesprochene Unterstützung der Region bezieht sich auf Spenden, die Bezos in den vergangenen Wochen lokalen Organisationen zukommen lassen hatte: Neben einer Spende an die gemeinnützige Institution „Friends of the Children’s Justice Center“, die missbrauchten oder vernachlässigten Kindern hilft, habe er auch „Maui Farm“ finanziellen Beistand zukommen lassen. Die Organisation bietet demnach sowohl Frauen als auch Kindern eine Unterkunft, die von Missbrauch oder Obdachlosigkeit betroffen waren.

Darüber hinaus seien Spenden an die Naturschutzorganisation Hawaii Land Trust und ein Anti-Drogen-Programm für betroffene Frauen gegangen. Wie viel Geld Jeff Bezos genau als Spenden in die regionalen Projekte gesteckt hat, sei nicht bekannt.

Kaufpreis soll bei knapp 80 Millionen Dollar liegen 

Dass Bezos als zweitreichster Mensch der Welt grundsätzlich gewillt ist, viel Geld in Immobilien zu stecken, zeigen etwa seine 175-Millionen-Dollar-Villa in Beverly Hills oder sein 23-Millionen-Haus in der Hauptstadt Washington, DC, heißt es weiter. 

Wie teuer das neue Anwesen auf Hawaii war, sei ungewiss. Allerdings gibt es Spekulationen: So berichtet etwa BossHunting, dass Bezos rund 78 Millionen US-Dollar für das Heim auf den Tisch gelegt haben soll. Es umfasst demnach eine Fläche von etwa 4.500 Quadratmetern, besitzt ein Gästehaus und sei im klassisch-hawaiianischen Flachbaustil gehalten.

„Das Anwesen hat auch einen weißen, sandbedeckten Privatstrand, einen 700 Quadratmeter großen Pool und ist von dicht bewachsenem Buschland sowie einer Besonderheit umgeben, die Sie auf keinem anderen Anwesen finden werden: abgekühlte Lavafelder“, heißt es weiter. Nicht nur Bezos scheint es Hawaii angetan zu haben. Auch andere namhafte Promis wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg oder TV-Ikone Oprah hätten bereits Grund und Boden auf Hawaii. 

/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren