Durch den Milliarden-Fonds von Amazon-Gründer Jeff Bezos sollen neue Schulen mit spezieller Ausrichtung entstehen.

Vorschule für ärmere Kinder: Kids sitzen auf dem Boden und halten Gemüse in den Händen
Rawpixel.com / Shutterstock.com

Unter dem Namen „Bezos Academy“ gibt es in den USA ganz besondere Schulen, die sich speziell auf Kinder aus sozial schwächeren Kreisen konzentrieren. Bereits im Jahr 2020 wurde die erste Schule dieser Art im Raum Seattle, dem Stammsitz von Amazon, eröffnet. Das Besondere an den Schulen: Sie werden durch den milliardenschweren „Day One Fonds“ des Amazon-Gründers Jeff Bezos finanziert.

Das Prinzip der „Bezos Academy“

Bei der „Bezos Academy“ handelt es sich um kostenlose Vorschulen, die vom Montessori-Prinzip inspiriert sind: Das Lernen soll deutlich individueller vonstattengehen und etwa praktische Erfahrungen in den Fokus stellen. Die Schulen werden gezielt an unterversorgten Orten errichtet, an denen es eine hohe Zahl an Kindern im Vorschulalter gibt, die aus Familien mit niedrigem Einkommen stammen, während die verfügbaren Vorschulplätze rar sind, berichtet das Branchenportal GeekWire. Um solche Orte ausfindig zu machen, würden Volkszählungsdaten, aber auch Informationen von staatlichen Stellen herangezogen.

„Bei der Bezos Academy steht das Kind immer an erster Stelle“, heißt es auf der Website der Schulen. „Alle Kinder verdienen den großartigen Start, den eine ausgezeichnete Vorschule bietet. Die Bezos Academy hat sich zum Ziel gesetzt, das Potenzial jedes Kindes zu fördern, um eine kreative Führungspersönlichkeit, ein origineller Denker und ein lebenslang Lernender zu werden, indem sie Zugang zu frühkindlicher Bildung in unterversorgten Gemeinden verbessert.“

Bezos Academy expandiert in neue Regionen

Und wie es scheint, ist das Projekt der Montessori-inspirierten Bezos-Schulen derart erfolgreich, dass nun neue Schulen in anderen neuen Bundesstaaten entstehen sollen: Neben den bisherigen Vorschulen im Bundesstaat Washington sollen weitere Institutionen im Raum Orlando, Florida sowie Dallas, Texas errichtet werden.

Speziell zu Texas habe Jeff Bezos demnach auch eine persönliche Verbindung: In Houston habe er einige Jahre selbst die Grundschule besucht, besitze vor Ort eine Ranch und war von hier auch zu seinem Weltraumabenteuer aufgebrochen.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski

Kommentare

#1 charlx 2022-01-15 03:05
SE N S A T I O N E LL ... und wieviel Steuern spart der Herr dadurch? Und wieso brauchen wir noch Politiker wenn die nichts zu Stande bringen?



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren