Blue Origin bekommt eine zweite Chance für eine Mondlandefähre der NASA. An einem neuen Wettbewerb der Raumfahrtbehörde will sich die Firma von Jeff Bezos wieder beteiligen.

NASA-Raketenstart
Vadim Sadovski / Shutterstock.com

Jeff Bezos bekommt eine neue Chance, Astronauten zum Mond zu bringen. Die NASA hat angekündigt, einen zweiten Wettbewerb für eine Mondlandefähre auszuschreiben. Blue Origin teilte mit, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Laut FAZ dürfte Blue Origin als einer der Favoriten gelten. Im vergangenen Jahr schrieb die NASA schon einmal den Auftrag für eine Mondlandefähre aus, damals wurde dieser an den Blue-Origin-Konkurrenten SpaceX vergeben.

Das neue NASA-Projekt heißt Artemis – benannt nach der Mondgöttin in der griechischen Mythologie. Zwischen 1969 und 1972 schickte die NASA zuletzt insgesamt zwölf Astronauten im Rahmen der Apollo-Missionen auf den Mond. Wann die bemannte Mission zum Erdtrabanten startet, ist noch unklar. Ursprünglich sollte es 2024 soweit sein, derzeit peile man 2025 an, legt sich darauf aber noch nicht fest.

Mehr zum Thema:

Vorbereitung für den Mars

Beim Artemis-Programm holt sich die NASA Unterstützung aus der Privatwirtschaft, dabei sind SpaceX von Elon Musk und Blue Origin von Jeff Bezos die bekanntesten Vertreter. Im vergangenen Jahr ging der mit 2,9 Milliarden Dollar dotierte Auftrag überraschend vollständig an SpaceX. Bezos' Firma legte daraufhin erst Protest ein und strengte dann sogar eine Klage an, die aber scheiterte. Bezos schrieb in der Folge einen Brief an NASA-Chef Bill Nelson.

Es sei nicht überraschend, dass Nelson nun weitere Partner für die Mondlandefähre sucht. „Ich habe Wettbewerb versprochen, und hier ist er“, sagte Nelson. Der erste bemannte Flug mit der nun ausgeschriebenen zweiten Landefähre soll 2026 oder 2027 vonstattengehen. Nelson sieht das Mondprogramm als Vorbereitung „für den nächsten großen Sprung für die Menschheit: eine bemannte Mission zum Mars“.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Christoph Pech




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren