Mittlerweile lebt Bezos den Millionärs-Lifestyle in vollen Zügen.

Jeff Bezos und Lauren Sánchez
imagepressagency / Depositphotos.com

Der Urvater des E-Commerce-Giganten Amazon, Jeff Bezos, feiert heute seinen 60. Geburtstag. Grund genug, um sich Leben und Werdegang von Bezos mal genauer anzusehen. Die deutsche Presseagentur widmete dem Umstand eine kleine Revue seiner wichtigsten Stationen. Wie FashionUnited diese zitiert, genießt Bezos seit seinem Abtritt von Amazon mittlerweile seinen Millionärs-Lifestyle in vollen Zügen. 

Von einfachen Anfängen …

Vor nunmehr 60 Jahren erblickte Jeffrey Preston Jorgensen in einem Krankenhaus in Albuquerque, im US-Bundesstaat New Mexico, das Licht der Welt. Seine noch recht jungen Eltern trennten sich nur ein Jahr nach seiner Geburt. Im Jahr 1968 heiratete seine Mutter den kubanischen Immigranten Miguel Bezos, welcher Jeff adoptierte und damit für dessen heutigen Nachnamen sorgte. Sein biologischer Vater, Ted Jorgensen, wusste bis zum Erscheinen einer Biografie im Jahr 2013 nicht einmal von den Erfolgen seines Sohnes, wie ein Bericht von USA Today enthüllte.

Seine spätere erste Ehefrau, MacKenzie Scott, lernte er bereits 1992 kennen, während er in New York an der Wall Street arbeitete. Sie folgte ihm 1994 nach Seattle, wo die beiden gemeinsam aus einer Garage heraus einen Online-Buchhandel gründeten, der die Basis des heutigen Amazons werden sollte. 

Für ganze 27 Jahre leitete Bezos die Geschicke hinter Amazon und machte aus einem Buchhandel eine der größten Plattformen des Internets. Streaming, Cloud-Dienste, eigene Produktpaletten, und praktisch alles, was man sich nur erdenken kann, schnell und einfach bestellt und geliefert – all das aus einer Hand. Kein Wunder also, dass Bezos mittlerweile der zweitreichste Mann der Erde ist.

 

… Zu Luxus-Yachten und Raketen

Das Vermögen von Bezos basiert mittlerweile nicht mehr nur auf Amazon. Früh investierte er sein Geld auch schon in andere Unternehmen und diversifizierte somit seine Einnahmequellen. So war Bezos bereits 1998 einer der ersten Investoren bei Google, wie Forbes in einem Profil schrieb. Im Jahr 2000 erfüllte Bezos sich weiterhin mit der Gründung eines eigenen Raumfahrtunternehmens, Blue Origin, einen langjährigen Traum. 

Einige Jahre später, 2013, erwarb er die Washington Post. Sein Vermögen befand sich 2021 mit 177 Milliarden US-Dollar auf einem Höchststand. Geld, welches er auch gut und gerne ausgibt. Zuletzt steckte er einen Großteil davon beispielsweise in die von Umweltaktivist:innen mit Argwohn betrachtete Luxus-Yacht „Koru“.

Aber Bezos schwor ebenso, noch zu seinen Lebzeiten einen Großteil seines Vermögens zu spenden. Immer wieder spendet er so Geld an verschiedene gemeinnützige Vereinigungen. 

Privat hält sich Bezos eher bedeckt

Im Gegensatz zu seinem beruflichen Werdegang und finanziellen Aktivitäten weiß man über das Privatleben des Jeff Bezos eher weniger. Aus der Ehe mit MacKenzie Scott gingen drei leibliche Kinder sowie eine Adoption hervor, wie das People-Magazin im Mai 2023 schrieb. Weitere Informationen über diese werden dabei jedoch gut behütet.

Nach einer Affäre mit der ehemaligen Fernsehmoderatorin Lauren Sánchez endete die Ehe mit Scott 2019. Die Beziehung mit Sánchez besteht seither und die beiden sind mittlerweile seit Mai letzten Jahres sogar verlobt.

Ein 2023 aufgekommener Rechtsstreit mit einer ehemaligen Putzfrau belegte, wie wichtig Bezos seine Privatsphäre ist. Die im Rahmen des Prozesses öffentlich gemachte Verschwiegenheitserklärung kam dabei mit verhältnismäßig geringen Strafen daher, aber incentivierte Stillschweigen privater Angelegenheiten deutlich. 

Artikelbild: http://www.depositphotos.com

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/
Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren