Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

In regelmäßigen Abständen bringt Amazon neue Geräte auf den Markt. Und auch aktuell brodelt wieder die Gerüchteküche: Im Internet sind nämlich Bilder aufgetaucht, die einen neuen, wasserdichten Kindle E-Book-Reader zeigen sollen.

Lesen auf einem E-Book-Reader
© Melpomene – shutterstock.com

Vor einem Jahr – im April 2016 – hat Amazon den neuen Kindle Oasis herausgebracht. Das Gerät sollte das neue Flaggschiff aus dem E-Book-Sektor werden, ist hierzulande ab rund 290 Euro erhältlich und damit das teuerste Mitglied in der Kindle-Familie. Doch richtig glücklich scheinen die Kunden mit dem Oasis nicht zu sein: Während er auf Amazon.com noch auf eine Kundenbewertung von 4,2 Punkten kommt, erreicht er in Deutschland nur eine Marke von 4,0.

Insider: Neuer Kindle Paperwhite ist eigentlich ein „Kindle Voyage Light“  

Nun jedoch gibt es Gerüchte, nach denen Amazon einen neuen E-Book-Reader in Planung hat – dabei soll es sich um den kleineren (und preiswerteren) Bruder des Oasis, nämlich den Kindle Paperwhite, handeln. Dieser ist in seiner aktuell dritten Version der beliebteste Kindle-Sprössling. Doch glaubt man den „Munkeleien“, so soll der Nachfolger mit noch besseren Features und Funktionen auftrumpfen.

Wie Lesen.net berichtet, basieren die Gerüchte auf den Aussagen eines chinesischen Insiders, der seine Informationen „in einem inzwischen gelöschten Diskussionsthread beim fernöstlichen Web-Giganten Baidu postete.“ Glaubt man diesen Aussagen, wird der neue Kindle Paperwhite 4 eine abgespeckte Version des Kindle Voyage sein, die preislich zwischen dem aktuellen Paperwhite- und dem Voyage-Gerät liegen soll.

Vermeintlich geleakte Bilder des neuen Kindle Paperwhite
Vermeintlich geleakte Bilder des neuen Kindle Paperwhite, Quelle/ Screenshot Lesen.net

Verbesserungen: Wasserdicht, aber teurer

Doch wo genau hat Amazon nachgebessert? – Wie der Tolino und andere Konkurrenten soll das neue Modell gerüchtehalber wasserdicht sein und darüber hinaus durch eine plane Oberfläche eher an ein Tablet erinnern. „Beim Bildschirm soll Amazon weiterhin auf ein 300ppi-Panel aus der E-Ink-Carta-Generation setzen“, schreibt Lesen.net weiter. Die Funktionen und Features könnten grundlegend insoweit verbessert werden, dass der neue Paperwhite 4 nicht nur den aktuellen Paperwhite, sondern auch den Kindle Voyage ersetzt.

Spekuliert wird, dass die ersten Kunden das neue Gerät bereits in der zweiten Hälfte 2017 in den Händen halten könnten. Na dann, wir sind gespannt!

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren