Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


© Chrystian Guy – Flickr.com
trenner

Das Thema Waffen beschert Amazon immer mal wieder schlechte Schlagzeilen. In der Vergangenheit ging es beispielsweise um den Verkauf gefährlicher, jugendgefährdender und illegaler Produkte wie Schlagringe, Messer oder Elektroschocker. Auch aktuell sorgen ähnliche Vorfälle für Aufruhr. Doch dieses Mal geht es vor allem darum, dass durch fehlende Altersnachweise auch Kinder an Waffen gekommen sind.


Kategorie: Kritik


© Masson - Fotolia.com
trenner

Die Eröffnung der ersten stationären Buchhandlung von Amazon hatte im vergangenen Jahr nicht nur die Branche, sondern auch die Kunden aufhorchen lassen. Die ersten Eindrücke waren vielerorts positiv, obwohl es auch Besucher gab, die mit dem Amazon-eigenen Konzept der Filiale nicht richtig warm geworden sind. Aus diesem Grund haben wir eine Umfrage gestartet und gefragt, ob unsere Leser in einem Amazon Buchgeschäft einkaufen würden. Hier nun die Antworten.


Kategorie: Kritik


© sergign - Fotolia.com
trenner

Um Unentschlossene zum Abschluss der hauseigenen Prime-Mitgliedschaft zu bewegen, bietet Amazon einen 30-tätigen Testzeitraum an. Der Online-Gigant hat für dieses Angebot einen „Test“-Button eingesetzt, mit dessen Hilfe die Verbraucher den umfangreichen Prime-Service ausprobieren können. Nach Ende des Testzeitraumes wird ein kostenpflichtiger Vertrag geschlossen, auf den die Kunden bereits bei Abschluss eigentlich deutlich hingewiesen werden müssten.


Kategorie: Kritik


© hjl -Flickr.com
trenner

Der Februar hatte dieses Jahr endlich mal wieder 29 Tage. Entsprechend viel ist auch bei Amazon passiert. Gerade Meldungen wie das Aussperren von Nicht-Prime-Kunden oder das Urteil des OLG Kölns zur Kontensperrung durch Amazon beherrschte die Schlagzeilen. Aber auch die Meldung, dass Amazon die Einführung von Prime Now plane, sorgte für Aufregung. Was diesen Monat sonst noch alles passiert ist, lesen Sie in unserem Monatsrückblick.


Kategorie: Kritik


© sebra - Fotolia.com
trenner

Immer wieder greifen große Online-Shops zu drastischen Maßnahmen, wenn ihre Kunden es mit den Rücksendungen „übertreiben“. Auch Amazon stand in der Kritik für seine „rigide“ und „kundenfeindliche“ Geschäftspraxis mit Kontensperrungen. Auf eine Klage der Verbraucherzentrale NRW hin wurde dieses Verhalten für unzulässig erklärt.


Kategorie: Kritik


© BillionPhotos.com - Fotolia.com
trenner

Häufig gibt es so viele Neuigkeiten aus dem Hause Amazon, dass man kaum hinterher kommt. Auch im Buchbereich tut sich momentan viel. Daher haben wir hier zwei Themen zusammengefasst: Im ersten geht es um die unglaublichen Erfolge des Thermomixers, die sich auch in den Bücher-Bestsellerlisten niederschlagen. Im zweiten geht es um das Buch eines Serienmörders, das auf Amazon große Empörung auslöste.


Kategorie: Kritik


© ra2 studio - Fotolia.com
trenner

Amazon tat in der Vergangenheit viel, um neue Stammkunden zu gewinnen. Immer wieder lockte das Unternehmen mit neuen Diensten und Features, die nur für Prime-Mitglieder nutzbar sind. Nun werden jedoch anscheinend härtere Saiten aufgezogen: Auf der Website lassen sich nämlich inzwischen Amazon-Produkte finden, die ausschließlich Prime-Mitglieder kaufen können