Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


© 2007-2014 AmazonFresh - Screenshot
trenner

Amazon wirkt als Unternehmen immer äußerst überlegt und geplant. Es wirkt so, als ob bereits im Vorfeld immer genau feststeht, wie etwas verlaufen soll. Dass es nun doch nicht immer so glattgeht, zeigt sich nun bei dem Lebensmittel-Service Amazon Fresh. Denn Amazon hatte eigentlich geplant, nach der 30-tägigen Testphase 299 US-Dollar von den Kunden zu verlangen. So wie es jetzt allerdings aussieht, wird es wohl nie so weit kommen.


Kategorie: Kritik


© Amazon
trenner

Wie ist es, den Haushalt mit dem neuen Produkt von Amazon, dem Dash-Button, zu führen? Redakteure vom Fast Company-Magazin haben das jetzt ausprobiert und ziehen ein ernüchterndes Fazit. Der Dash-Button sei nicht nur überflüssig, er verleitet den Kunden auch noch dazu, für Produkte mehr auszugeben als im Online-Shop von Amazon.


Kategorie: Kritik


© Creativa Images – Fotolia.com
trenner

Dass die Arbeitswelt bei Amazon kein Zuckerschlecken ist und das Unternehmen hohe Anforderungen an seine Mitarbeiter stellt, ist gemeinhin bekannt. Nachdem nun jedoch bekannt wurde, dass amerikanische Manager gezielt schikaniert, gemobbt und unter Druck gesetzt werden, werden auch Stimmen aus Deutschland laut. Genau wie in den USA sollen auch hier Arbeitnehmer systematisch getriezt werden.


Kategorie: Kritik


© fakegraphic – fotolia.com
trenner

Der Streaming-Dienst von Amazon – Instant Video – hat am Sonntag gestreikt und für erheblich viel Aufsehen gesorgt. Kunden konnten weder über Smartphones und Tablets noch über den PC auf das Angebot zugreifen. Die Probleme sorgten auch gleich für stark verlängerte Wartezeiten beim Support.


Kategorie: Kritik


© lassedesignen - Fotolia.com
trenner

Immer wieder gab es in der Vergangenheit größere oder kleinere Shitstorms, die die Arbeitsbedingungen bei Amazon an den Pranger stellten. Dabei ging es meistens um die Angestellten in den Logistikzentren. Doch auch in den höheren Ebenen – bei den Managern – sollen zum Teil unzumutbare Bedingungen herrschen: Schlaflose Nächte, weinende Mitarbeiter und ein immenser Druck sollen zum gewöhnlichen Arbeitsalltag gehören.


Kategorie: Kritik


Screenshot/ Ausschnitt Trailer Sneaky Pete und Casanova © Amazon
trenner

Natürlich könnte Amazon selbst bestimmen, welche Serie demnächst aufwendig produziert werden soll. Doch wie die Vergangenheit gezeigt hat, kann es zu einem Riesenerfolg werden, wenn man die Kunden entscheiden lässt. Und so veröffentlicht der Konzern wieder einmal zwei Serien-Piloten: Einen über den Verführer Casanova und einen über einen Hochstapler, der eine fremde Identität annimmt. Wer wohl gewinnt?


Kategorie: Kritik


© Amazon
trenner

Er spaltet die Branche: der Dash-Button. Als er angekündigt wurde, gab es diejenigen, die ihn für einen Aprilscherz hielten, und die, die ihn ernst genommen haben. Nun verkauft Amazon die Dash-Buttons an Prime-Mitglieder und beendet zumindest die Aprilscherz-Frage endgültig. Doch eine neue Frage wird aufgeworfen: Muss man für den Button wirklich Geld verlangen?


Anchor Top

 
 
banner