Logo amazon Watchblog

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


© Mamuka Gotsiridze – Fotolia.com
trenner

Eigentlich dürfte sich Amazon freuen: Mit dem nagelneuen Fire TV und der Ankündigung für neue, hauseigene Tablets ist der Konzern für das anstehende Weihnachtsgeschäft gut aufgestellt. Doch neben diesen positiven Neuerungen steht Amazon auch Ärger ins Haus: Gegen die Hörbuch-Tochter Audible wurde nun Beschwerde eingereicht – und zwar beim Bundeskartellamt. Update: Das Bundeskartellamt hat offiziell ein Verfahren gegen Audible eingeleitet.


Kategorie: Kritik


© LoloStock – Fotolia.com
trenner

Es wird wieder gestreikt! Wie in jedem Jahr will Verdi die anstrengende und arbeitsintensive Weihnachtszeit nutzen, um Amazon unter Druck zu setzen und auf diesem Wege Tarifverträge für die Logistik-Mitarbeiter durchzusetzen. Der Montags-Streik im Versandzentrum Bad Hersfeld wird wohl nur der erste in einer ganzen Reihe von Ausständen sein


Kategorie: Kritik


© hjl – flickr.com
trenner

Die Zeit vergeht wie im Fluge und mittlerweile ist der Oktober vorbei. Das heißt, es wird Zeit, dass wir einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse und Neuerungen bei Amazon im Oktober werfen. So ging Amazon gegen mehr als 1.100 Unbekannte vor, die gefälschte Bewertungen verkauften. Außerdem startete in Deutschland die Vorratsbox Pantry und in den USA der Online-Marktplatz Handmade. Außerdem will Amazon im Großraum München die Pakete jetzt selbst zustellen und Shopping-Wütige können jetzt auch während des Serienschauens einkaufen.


Kategorie: Kritik


© 3drenderings – fotolia.com
trenner

Amazon sah sich in der vergangenen Zeit immer wieder mit Kritik bezüglich des Umgangs mit Angestellten konfrontiert. Nun sind neue Meldungen aufgetaucht: Dieses Mal erheben vier ehemalige Prime Now Fahrer Vorwürfe gegen den Online-Riesen. Sie verklagen das Unternehmen aufgrund einer ihrer Meinung nach fehlerhaften Klassifizierung als selbstständige Auftragsnehmer.


Kategorie: Kritik


© Andreas Eldh – Flickr.com
trenner

Spannende Diskussionen, lustiger Trash, genervte Kommentare oder freudige Lobeshymnen: Auf Twitter äußern sich jeden Tag Tausende Menschen zum Thema Amazon. In unserer Rubrik „Amazon-Gezwitscher“ haben wir einige dieser Tweets zusammengetragen, um zu zeigen, was Nutzer aktuell beschäftigt


Kategorie: Kritik


Screenshot © Bloomberg
trenner

Amazon und Microsoft kämpfen um die Vorherrschaft im Cloud-Bereich. Doch die Konkurrenz scheint sich nicht mehr nur auf professioneller Ebene abzuspielen, sondern droht zu einer kleinen Schlammschlacht zu werden: Der ehemalige Microsoft-CEO Steve Ballmer fand nun in einem TV-Interview harte Worte gegen Amazon. Dabei hat er selbst mit Jeff Bezos noch ein Hühnchen zu rupfen.


Kategorie: Kritik


© Filip Lachowski - Flickr.com
trenner

Zwei Monate sind in der Medienwelt eine gefühlte Ewigkeit. So lange hat es gedauert, bis Amazon nun ausführlich auf die Vorwürfe reagiert hat, die die New York Times im August an den Online-Händler richtete. Darin werden der Times unter anderem fehlende journalistische Standards und die Verfälschung von Tatsachen angekreidet. Die Zeitung reagierte prompt und äußerte sich wiederum selbst zu diesen neuen Vorwürfen.


Anchor Top

 
 
banner