Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik

© peshkova - Fotolia.com
trenner

Mit dem Kundenbindungsprogramm Prime hat Amazon einen gigantischen Coup gelandet. Seitdem der kostenpflichtige Service vor 10 Jahren an den Start ging, konnte der Konzern bereits Abermillionen Verbraucher überzeugen, den Dienst zu nutzen. Und die Zahlen wachsen stetig. Doch trotz des feierlichen Anlasses hält sich der Vize-Verantwortliche für Prime, Greg Greeley, im Interview mehr als bedeckt. – Ein Einblick in die Sprachlosigkeit Amazons.

Kategorie: Kritik

© alexskopje - Fotolia.com
trenner

In Japan haben Polizeibehörden das Büro von Amazon durchsucht. Die Behörden recherchieren gegen den Handel mit Kinderpornographie. In diesem Graubereich sollen in Japan mehrere Millionen US-Dollar umgesetzt werden, anscheinend auch über die Online-Marktplätze von Amazon, Rakuten und Yahoo.

Kategorie: Kritik

© sa1ph - Fotolia.com
trenner

Amazon ändert täglich die Preise ausgewählter Produkte auf seinem Marktplatz. Ein Preisvergleichsunternehmen hat herausgefunden, dass das nicht nur im Fall von beliebten Elektro-Artikeln, sondern auch bei einer schlichten Bibel so ist. Warum?

Kategorie: Kritik

© Eisenhans - Fotolia.com
trenner

Amazon ist dafür bekannt, günstige Preise zu haben. Allerdings trifft das nur auf bestimmte Produkte zu, wie eine Untersuchung jetzt zeigt. Denn offenbar verfolgt Amazon eine klare Strategie, um den Kunden flächendeckend eine besonders günstige Preispolitik zu suggerieren

Kategorie: Kritik

© Vladimir Gerasimov - Fotolia.com
trenner

Das dürfte Jeff Bezos nicht gefallen: Amazon Payment hat mit Kickstarter einen renommierten Kunden an die Konkurrenz verloren. Dabei hatte Bezos erst im vergangenen Jahr betont, dass sich der Bezahldienst besser aufstellen solle und mehr Investitionen angekündigt.

Kategorie: Kritik

© Bilan 3D - Fotolia.com
trenner

Amazon bietet mit dem Kindle-Programm unbekannten Autoren die Möglichkeit, ihre Werke einfach zu veröffentlichen. Das verspricht das Unternehmen zumindest den Indie-Autoren. Die Nutzer von Kindle Unlimited sollen durch das Abo-Modell neue Autoren kennenlernen. Doch das versprochene Paradies ist offenbar nicht ganz so wunderbar: Wer nicht ständig veröffentlicht, geht schnell unter.

Kategorie: Kritik

© industrieblick - Fotolia.com
trenner

Amazon kommt in den USA mit seiner Lieferung an Sonntagen nicht so gut zurecht, wie es sich das Unternehmen wohl wünschen würde. Die Pakete kommen bei den Kunden nicht am Sonntag an und USPS ist offenbar von der Paketflut überfordert.