Logo amazon Watchblog

Amazon in der Kritik

Kontroversen um die Arbeitsbedingungen und die damit verbundenen Streiks, sowie die erneuten Spannungen zwischen diversen Verlagen – immer wieder steht der Internet-Versandhändler Amazon durch seine umstrittene Wirtschaftspolitik in der Kritik. Hier berichten wir über die kritischen Stimmen zu Amazon.


Kategorie: Kritik


Zapp2Photo / Shutterstock.com
trenner

Dass Amazon-Mitarbeiter Gespräche von Privatpersonen mit Alexa aufzeichnen, um diese zu analysieren, kritisierte u.a. die Verbraucherschutzministerin für Rheinland-Pfalz, Anne Spiegel, scharf. Sie forderte einen sofortigen Abhörstopp und Überprüfungen durch Datenschutz-Aufsichtsbehörden. Das Bundesinnenministerium sieht sich aber nicht in der Pflicht.


Kategorie: Kritik


Karsten Neglia / shutterstock.com
trenner

Das Sprachverständnis von Amazons Alexa muss stets verbessert und trainiert werden. Diese Aufgabe übernehmen Amazon-Mitarbeiter, unter anderem in Costa Rica, Indien und Rumänien. Das auch andere Menschen ihre privaten Gespräche mit der digitalen Assistentin hören, hat Amazon den Alexa-Nutzern aber verschwiegen...


Kategorie: Kritik


Ezume Images / Shutterstock.com
trenner


Wer große Fragen zum Sinn des Lebens stellt, wie „Was ist meine Bestimmung?“ oder „Wann kommt endlich die Veränderung, auf die ich solange warte?“, nimmt ja gerne einmal spirituelle bzw. astrologische Hilfe in Anspruch. Auch Amazon will da unter die Arme greifen und versucht sich in einer neuen Form der Kundenansprache.


Kategorie: Kritik


Jaromir Chalabala / Shutterstock.com
trenner

Um die Paketfluten in den Griff zu bekommen, denkt sich Amazon immer neue Wege aus, die Bestellungen zu den Kunden zu bringen. Nun grübelte Amazons Deutschland-Chef Ralf Kleber sogar darüber, die Pakete von Taxen zustellen zu lassen. Ist das noch innovativ oder zeigt sich hier bereits die Verzweiflung?


Kategorie: Kritik


© Amazon
trenner

Eigentlich will Amazon bis 2021 rund 3.000 Filialen seines kassenlosen Ladens Amazon Go eröffnen. Das könnte jetzt auf Widerstand stoßen: Lokalpolitiker in San Francisco haben einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der die Läden vor Ort verbieten soll. Der Grund: Diskriminierung. 


Kategorie: Kritik


Novabosza / Shutterstock.com
trenner

Wird Amazon mit seiner Flut an Eigenmarken den Online-Handel künftig dominieren und die Marken vieler kleinerer Unternehmen verdrängen? – Das sind die Befürchtungen. Doch eine neue Studie will belegen, dass die Gefahr für Händler gar nicht so riesig ist, wie befürchtet. Denn vielen Amazon-Marken fehle es an Durchschlagskraft.


Kategorie: Kritik


Mattis Kaminer/Shutterstock.com
trenner

Die Bundespolizei nutzt die Amazon-Cloud zur Speicherung von Bildaufnahmen, die mit Bodycams aufgenommen wurden. Dies wurde in der Vergangenheit scharf kritisiert. Nun verteidigt sich die Behörde: Eine lokale Speicherung der Daten wäre nicht sinnvoll, bisher gebe es seitens des Bundes keine technische Alternative.


Anchor Top

 
 
banner