Logo Amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->
Die Bastei Lübbe AG und Amazon haben sich auf den deutschlandweiten und internationalen Vertrieb von E-Books geeinigt. Nach Angaben von Bastei Lübbe handelt es sich dabei um einen langfristigen Vertrag. Des Weiteren hat Amazon heute seine E-Book-Flatrate „Kindle Unlimited“ für Deutschland vorgestellt.
ScreenShot - Amazon Kindle Unlimited
© ScreenShot - Amazon Kindle Unlimited
Im Streit um die Konditionen bei E-Books zwischen Amazon und dem deutschen Verlag Bastei Lübbe, wurde  - pünktlich zum Start der Frankfurter Buchmesse - eine Einigung erzielt. Mit der Schließung eines Langzeitvertrags erhält das Unternehmen sofortigen Zugang zu E-Book-Lesern in mehr als 200 Ländern. Wie sich die vereinbarten Konditionen gestalten, ist bisher nicht bekannt. Gegenüber dem Börsenblatt äußert sich Thomas Schierack, Vorsitzender der Bastei Lübbe AG, sehr positiv: „Wir sind sehr erfreut über diese Vereinbarung, die partnerschaftlich und zügig erzielt wurde. Zusammen mit Amazon werden wir im Rahmen dieser Partnerschaft an innovativen Konzepten arbeiten, um das Lesen von E-Books künftig noch attraktiver und anregender zu gestalten, zum Vorteil unserer Leser und Autoren.“

Einigung mit Bonnier Gruppe nicht in Sicht

Der Grund für die zum Teil anhaltenden Streitereien zwischen Amazon und mehreren deutschen Verlagen sind die hohen Rabatt-Forderungen Amazons – unter anderem sollen bis zu 50 Prozent gefordert worden sein. Eine Einigung mit der Bonnier Gruppe – dem zweiten großen Verlagshaus, dessen gedruckte Bücher teilweise bei Amazon nicht oder nur mit langen Wartefristen lieferbar waren – ist hingegen nicht in Sicht.

Der Streit über Rabatte wird vor allem in den Staaten mit harten Bandagen geführt. Bereits seit 2010 befindet sich der Online-Riese mit mehreren US-amerikanischen Verlagen im Streit. Mittlerweile haben sich auch über 1.000 Autoren, unter anderem Stephen King und John Grisham, in der Gruppe Authors United zusammengeschlossen. Eine umfangreiche Chronik des Verlagsstreits hatten wir an anderer Stelle zusammengestellt.

Amazon präsentiert E-Book-Flatrate „Kindle Unlimited“

Die Einigung von Amazon mit Bastei Lübbe kommt für Amazon scheinbar sehr gelegen, denn heute hat der Online-Riese die bereits angekündigte E-Book-Flatrate „Kindle Unlimited“ für Deutschland vorgestellt. Wie in der Mitteilung von Amazon zu lesen ist, freut sich Jorrit Van der Meulen, Vice President für Kindle Europa, sehr über die Einführung: „Mit Kindle Unlimited entdecken Kunden Hunderttausende neue Bücher, stöbern stundenlang durch großartige Literatur und erleben neue Geschichten, Charaktere und Ideen ohne jede Einschränkung – endlich nie mehr ohne Buch sein!“

Viele Kindle-User dürften sich über die E-Book-Flatrate sehr freuen. Für 9,99 Euro pro Monat kann auf über 650.000 Bücher (über 400.000 in deutscher Sprache) zugegriffen werden. Weiterhin sind mehr als 30.000 E-Books, die exklusiv für den Kindle vorliegen, abrufbar. Interessierte Leser können ab jetzt eine 30-tägige Gratismitgliedschaft starten. Diese wird nach Ablauf automatisch in eine kostenpflichte Mitgliedschaft überführt.  

/ Geschrieben von Julia Ptock