Logo amazon Watchblog

Verschwundene Rezensionen und Kunden, die keine Bewertungen mehr abgeben konnten: Amazon hatte augenscheinlich mit erheblichen Problemen zu kämpfen, was die Buch-Sparte angeht. Mittlerweile sollen die vermeintlich technischen Schwierigkeiten aber wieder aus dem Weg geräumt worden sein.

Sterne-Bewertung

© Ravi_sunlight - Shutterstock.com

Rezensionen bilden oftmals die Grundlage dafür, ob sich ein Kunde für den Kauf eines Produkts entscheidet oder sich aufgrund gewisser Faktoren doch anderweitig umsieht. Auch innerhalb der Buch-Sparte ist das der Fall. Hier liefern die Bewertungen erste Einblicke dahingehend, was von dem Werk zu erwarten ist – sowohl inhaltlich als auch qualitativ. Gerade für junge, aufstrebende Autoren, deren Output noch nicht so wirklich eingeschätzt werden kann, sind Kundenrezensionen fast schon die Existenzgrundlage.

Dementsprechend dürften sich in der letzten Zeit einige Autoren extrem verärgert gezeigt haben, die ihre Bücher über Amazon verkaufen. Wie bei TheBookseller.com zu lesen ist, sollen direkt mehrere Schriftsteller darüber berichtet haben, dass bei ihren Werken Rezensionen aus dem Nichts entfernt wurden. Zusätzlich konnten einige User auch keine Bewertungen mehr abgeben, wobei sich beide Vorfälle bei Amazon.com sowie dem britischen Amazon-Ableger abgespielt haben.

Rezensionen sollen gegen Richtlinien verstoßen haben

Eine der betroffenen Autorinnen ist laut TheBookseller.com Isabella May. Bei zwei ihrer Romane sind insgesamt elf Rezensionen verschwunden, die May zufolge positiv ausfielen. „Für einen erstklassigen Autoren, der nicht mehr seine Kritiken lesen muss, ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Aber für einen Neuling sind diese unfassbar wichtig [...] – zumal mein Verleger ausschließlich online und über Amazon handelt.“

Nachdem Isabella May Amazon kontaktiert hat, meinte das Unternehmen, dass die Rezensionen nicht wiederhergestellt werden könnten, da sie angeblich gegen die Richtlinien verstoßen würden. Konkrete Angaben darüber, was genau damit gemeint sei beziehungsweise welche Vorgaben missachtet wurden, wurden nicht getätigt. Vielmehr verwies Amazon auf die Seite, die die ausführlichen Richtlinien enthält.

Amazon entschuldigt sich für Unannehmlichkeiten

Eine Bloggerin namens Emily Radzy Holder berichtet außerdem davon, dass sie bei den beiden Amazon-Portalen gesperrt wurde und seitdem keine Rezensionen mehr abgeben kann. Sie stellt die Vermutung auf, dass es daran läge, weil sie Bücher nicht rezensiert, die ihr nicht gefallen. „Als aufstrebender Autor kenne ich die Zeit und den Aufwand, die in jeder Arbeit stecken. Die Bewertung von Amazon wirkt sich aktiv auf den Verkauf aus, und eine Bewertung von 3 * bedeutet etwas ganz anderes als irgendwo anders.“

Amazon selbst hat sich zu den Vorwürfen wie folgt geäußert: „Am Ende des letzten Monats verhinderten technische Probleme vorübergehend, dass einige Kundenrezensionen eingereicht und angezeigt werden konnten“, so ein Amazon-Sprecher gegenüber TheBookseller.com. Ihm nach konnten die Probleme jedoch schnell wieder behoben werden. Im gleichen Atemzug entschuldigt er sich für potenzielle Schwierigkeiten, die dadurch entstanden sind. „Kundenrezensionen sind eines der wertvollsten Tools, die wir unseren Kunden anbieten, um fundierte Kaufentscheidungen zu treffen, und wir arbeiten hart daran, sicherzustellen, dass sie ihren Job machen.“

 

/ Geschrieben von Christian Laude


Kommentare

#11 Heinz Rudolph 2020-02-29 11:50
Immer wieder kommt es bei mir vor, dass ich außer von 5-Sterne-Rezens ionen (und davon auch nur ca. 7 Stück) keine 4-1-Sterne-Reze nsionen von Produkten angezeigt bekomme. Beispiel: Bestelleung 304-5474164-702 5942 Es kommt dann die Meldung:"Leider stimmen keine Renzensionen mit ihrer derzeitigen Auswahl überein. Versuchen Sie, einige Filter zu entfernen oder zu ändern." Auch die Aufforderung "Filer löschen" ändert nichts.
Was ist die Ursache für dieses Äergernis?
#10 Alexander Möbius 2019-08-23 17:03
Man kann plötzlich kein Verkäufer-Feedb ack mehr abgeben. Was ist hier los ? Das gab's schon mal vor ca. einem Jahr.
Tage später ging's dann wieder.
#9 Mathias Tietke 2018-12-30 15:29
Seit mehreren Wochen verschwinden bereits veröffentlichte Rezensionen zu aktuellen Sachbüchern und es werden auch keine Rezensionen zugelassen. - Die Frage ist: woran liegt es? - Sind es "Nur" technsiche Probleme oder agieren da Praktikanten und Hilfskräfte willkürlich im Hintergrund? Es scheint einiges außer Kontrolle zu geraten bei Amazon...
#8 silbernehexe 2018-11-03 20:22
Ich bin seit neuestem bei Amazon für Rezensionen gesperrt und alle meine Rezensionen wurden gelöscht. Ich bin schon 17 Jahre Kunde bei Amazon und auch fast solange Prime-Kunde, und trotzdem wurde ich noch nicht einmal über die Sperrung und die Gründe dafür informiert. Ich versuche jetzt schon seit längerem eine Klärung mit Amazon herbeizuführen- ohne Erfolg.

Was kann ich noch tun?
Falls ich hier im falschen Forum sein sollte, sagt mir bitte Bescheid
#7 Johann Huber 2018-11-03 09:32
Als langjähriger PRIME Kunde habe ich fast ausschließlich nach Bewertungen gekauft und somit nahezu keine Rücksendung. Das funktioniert aber nur, wenn Bewertungen fair und ehrlich gemacht werden. Transparent für den Käufer. Ich habe mich, wenn ich Renzensionen abgab, in in die Situation des Käufers versetzt und natürlich habe ich bei billigen Produkten einen anderen Maßstab gesetzt als bei teuren Markenprodukten . Jetzt kommt plötzlich die "rote Schrift" dass ich gegen die Richtlinien verstoßen habe. Ich hätte damit kein Problem, wenn ich erfahren würde, wo wann und warum. Denn mir ist keine Abweichung meiner Schreibweise bekannt.
Bis das geklärt ist, habe ich meine Primemitgliedsc haft beendet und werde weniger über Amazon bestellen.
#6 Maik 2018-10-25 18:51
Ich hatte bei Amazon 374 Rezensionen geschrieben. Innerhalb von 2 Tagen wurden urplötzlich - wie in einer stalinistischen Säuberungsaktio n - 34 Rezensionen rausgeworfen. Bei einer Rezension über ein Holzpflegewachs hatte ich, ohne mir dabei etwas Böses zu denken, im Text erwähnt, dass ich damit einen IKEA-Tisch renoviert habe. Der Such- und Säuberungsalgor ithmus hat nun scheinbar gedacht, dass hier IKEA eine Scheinrezension zu Schleichwerbung szwecken platziert hätte. Auf so eine Paranoia muss man erst mal kommen! Aber viele andere meiner Rezensionen waren ohne jeden Bezug auf irgend welche Dinge, wo man ein Fake hätte vermuten können. Trotzdem einfach weg. Auf mehrfache Anfragen hat Amazon nicht reagiert. Ein Unternehmen, das sich auf die Fahne geschrieben hat, den besten Kundendienst der Welt zu liefern, hält es nicht für nötig, sich für solchen Unfug zu rechtfertigen. Seit 20 Jahren bin ich Amazon-Kunde und schreibe Rezensionen. Das hat sich nun erledigt.
#5 Cabriomieze 2018-10-02 20:03
Als langjährige Kundin schreibe ich hier und da mal eine Rezession, je nach dem, ob der Artikel besonders toll war oder reif für die Tonne. Rücksendung vermeide ich. Ich werde weder gesponsert noch schreibe ich Fake-Rezessione n. Seit ein paar Tagen Wurde auch mir die Bewertungsmögli chkeit genommen. Ich sehe ein, dass gegen die schwarzen Schafe vorgegangen werden muss, aber weshalb muss ich nun als loyale Kundin darunter leiden und hab keine Möglichkeit wieder zugelassen zu werden. Sehr bitter und unfair. Weiss jemand Rat?
#4 Angry-Boy 2018-08-06 22:10
Das Problem habe ich auch bemerkt. Allerdings sind die Rezensionen vorhanden - werden aber nicht in meinem Profil angezeigt. Es geht auch meistens um nicht verifizierte Käufe. Ich finde das blöd, dass Amazon einen so an sich binden will. Sind es doch gerade die Bewertungen - sofern kein Fake - die der potentielle Käufer sich zu erst anschaut.
Ich las auch, dass Amazon solche Rezensionen auf eine bestimmte Anzahl pro Woche oder Monat beschränkt.
Ich meine, man macht sich die Mühe und es wird keinem dafür gedankt. Zudem kann man auch keine nützlichen Stimmen bekommen wenn man die Rezension nicht im Profil sieht. Wie gesagt, die Rezi ist dennoch veröffentlicht.
Absoluter Verkaufs-Faschi smus!
Schlimmer ist es nur bei Ebay. Da bekommt man einen richtigen Krampf. Das ist zwar ein anderes Thema aber Amazon ist nicht weit weg von einem ähnlichen Modell.
#3 Seltsame Löschung 2018-07-20 20:41
Ich rezensiere ab und zu mal Artikel, die ich gekauft habe. Auch wenn ich sie vielleicht nicht bei Amazon gekauft habe.
Meine Rezensionen sind echt und entsprechen der Erfahrung, die ich so mache. Also nix mit Fake und gekauft. Ich bin dabei auch stets sachlich und fair, verwende keine Kraftausdrücke und schreibe keine Unwahrheiten.
Aber seit gestern ist offenbar mein Konto für Rezensionen gesperrt, weil ich angeblich gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen hätte. All meine früheren Rezensionen sind verschwunden.
Das würde ich jetzt einfach dummdreist finden, wenn es mir nicht auch Angst machen würde. Hat sich da wer in mein Konto eingehackt? Und was hat der/die noch alles damit angestellt?
Leider gibt es keine einzige echte Kontaktmöglichk eit zu Amazon. Nur eine sehr chaotische Impressum-Seite , die auch wieder nur zu FAQs führt. In denen mein Anliegen natürlich nicht vorkommt.

Hat jemand eine Mailadresse o.ä. ? Ich will meine sämtlichen Kontobewegungen sehen und vor allem auch die Rezensionen.
#2 Kundin Teil 2 2018-06-19 14:25
...mein kommentar war zu lang. hier der Rest. :)

Da kommt Amazon mir nun durchaus mal entgegen.

Und ja, ich schreibe auch Rezensionen, nicht viele, vielleicht eine alle zwei bis drei Monate, aber auch gern und auch bei Produkten, die ich nicht so toll fand. Ausschlaggebend , dass ich eine Rezension schreibe, ist entweder der Umstand, dass es da noch keine Rezension gibt oder dass die bisherigen meiner Auffassung des Produkt nicht entsprechen.



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner