In den USA hat sich eine Amazon-Botin ins Zeug gelegt, um einen partnerschaftlichen Streit aufgrund zu vieler Bestellungen zu verhindern.

Amazon-Paket auf dem Rasen
Hadrian / Shutterstock.com

Mit einem gigantischen Sortiment, gutem Kundenservice und häufigen Rabattaktionen verführt Amazon die Kunden regelmäßig zu kleinen und größeren Shopping-Eskapaden, nicht nur in der vorweihnachtlichen Zeit. Allerdings kann ein gelegentlicher Shopping-Rausch auch schnell zu einem Streit mit dem Partner bzw. Ehegatten führen, wenn die Zahl der Bestellungen überhandnimmt – das zumindest legt die Fußmatte einer Kundin in den USA nahe.

Die Frau habe nach eigenen Aussagen vor ihrer Haustür eine Fußmatte liegen, auf der steht: „Please, hide packages from husband!“, zu Deutsch: „Bitte versteckt die Pakete vor meinem Ehemann!“. Und offenbar wird diese dringliche Bitte von einigen Postboten tatsächlich auch erhört.

Amazon-Botin versteckt Paket im Busch

Ein kleines Video, das derzeit auf der Bilderplattform Instagram kursiert, zeigt die Aufnahmen der Sicherheitskamera dieser Amazon-Kundin: Konkret ist der Vordereingang ihres Hauses zu sehen, auf den eine Amazon-Botin mit einem Paket zuläuft und die Sendung zunächst gut sichtbar in den Eingangsbereich stellt. Offenbar liest die Zustellerin dann allerdings die Nachricht auf dem Fußabtreter und entscheidet sich nach kurzem Zögern, das Paket – ganz im Sinne der Kundin – vor dem Ehemann zu verstecken.

Das entsprechende Versteck ist auch schnell gefunden: Ein Busch dient der Paketfahrerin als vorübergehender Ablageort für die bestellte Sendung. Wie in vielen Fällen üblich, schießt die Botin zu guter Letzt noch ein Foto vom Ablageort, um die kontaktlose Zustellung nachzuweisen und der Kundin das konkrete Versteck zuzusenden. – Ein kurioses „Fundstück“, das seinen Namen verdient!

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Betch (@bitch)

 
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren