Ein zehnjähriges Mädchen forderte Alexa auf, ihr eine Aufgabe zu stellen. Die Sprachassistentin schlug daraufhin vor, mit einer Münze an einer Steckdose zu spielen.

Netzteil in Steckdose
Jin Odin / shutterstock.com

Durch das schlechte Wetter ans Haus gebunden beschäftigten sich Kristin Livdahl und ihre Tochter im Haus. Nach einigen gemeinsamen Sportübungen suchte das Mädchen weitere Herausforderungen und bat Alexa um eine solche. Die vorgeschlagene „Penny Challenge“ beinhaltete dabei, das Netzteil eines Ladegeräts halb in die Steckdose zu stecken und mit einer Münze die freiliegenden Stifte zu berühren. Die Mutter brach das gefährliche Spiel sofort ab und berichtete auf Twitter von dem Vorfall. Amazon habe Alexas System bereits aktualisiert, berichtet das Portal Indy100.

Das Kind blieb zum Glück unverletzt

Nachdem die Mutter die gefährliche Aufforderung von Alexa gehört hatte, brach sie das Spiel sofort ab. Sie gab sich jedoch auch zuversichtlich, dass ihre Tochter das vorgeschlagene Spiel nicht mitgemacht hätte. Schließlich ist es weithin bekannt, dass der Kontakt von gut leitenden Materialien, wie dem Metall der Netzteil-Stifte, mit Strom schnell zu elektrischen Schocks oder sogar Bränden führen kann.

Die Challenge stammt von TikTok

Die „Challenge“, auf die sich Alexa bezog, stammt dabei ursprünglich von der Social-Media-Plattform TikTok. Alexa fand diese über das Internet, nachdem es den Auftrag erhielt, eine entsprechende Herausforderung für das Mädchen zu suchen. Dabei stieß die Assistentin auf einen Beitrag auf der Internetseite ourcommunitynews.com, welche die Aufgabenstellung beschrieb.

Ein Mitarbeiter von Amazon Help wendete sich im Nachgang per Twitter an Livdahl und bat diese, sich direkt ans Unternehmen zu wenden, damit dieses den Fall prüfen könne. Wie ein Unternehmenssprecher Indy100 mittlerweile mitteilte, wurde der Fehler inzwischen mit einer Aktualisierung behoben. Wie genau die Aktualisierung aussieht und ob diese lediglich die Steckdosen-Challenge betrifft oder auch andere gefährliche Aufgaben erkennt, ist dabei unklar.

Schon in der Vergangenheit gab es gefährliche Vorschläge von Alexa, u.a. forderte sie eine Nutzerin zum Selbstmord auf.

/ Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren