Bereits kurz nach dem Start des kostenfreien Streaming-Dienstes Freevee aus dem Hause Amazon regt sich Unmut.

VOD-Bildschirm: Zuschauer mit Fernbedienung vor Fernseher
Proxima Studio / Shutterstock.com

Online-Serien und -Filme ganz ohne Bezahlung – das ist das Konzept von Amazons neuester Streaming-Plattform Freevee, die kürzlich auch in Deutschland gestartet ist. Hier sollen, ähnlich wie beim Schwesternportal Prime Video, coole Filme und Serien zu sehen sein, allerdings mit einem Unterschied: Da es sich um ein werbefinanziertes Projekt handelt, bezahlen die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht mit Geld, sondern mit dem Anschauen von Werbung. So viel zur Idee. 

Bereits kurz nach dem Deutschland-Start ist aus den sozialen Medien, wie etwa Twitter, allerdings schon Kritik zu hören. Die Bestandskundinnen und -kunden von Amazon prangern dabei an, dass sie trotz regelmäßiger Abo-Zahlungen nun noch mehr leisten müssen.

Freevee-Inhalte sind nur mit Werbung verfügbar

Das Problem: Amazon-Prime-Kunden bezahlen nach aktuellem Stand 7,99 Euro pro Monat bzw. 69 Euro im Jahr, um ohne Zusatzkosten über das Prime-Video-Portal Filme, Serien und sonstige Videoinhalte schauen zu können. Ab Mitte September steigen die Kosten im Rahmen einer allgemeinen Erhöhung gar auf 8,99 Euro im Monat bzw. 89,90 Euro im Jahr. – Doch auch die zahlenden Prime-Bestandskunden müssen jetzt zusätzlich Werbung ansehen, wollen sie die Freevee-Inhalte sehen.

Besonders ärgerlich sei dabei der Umstand, dass Amazon Inhalte des werbebasierten Freevee-Dienstes dort exklusiv anbietet. Folglich sind diese eben nicht über den kostenpflichtigen Streaming-Dienst Prime Video und damit auch nicht werbefrei verfügbar.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/
Geschrieben von Tina Plewinski

Kommentare

#60 Barrister 2024-01-29 18:23
Schließe mich den vorbezeichneten Meinungen eins zu eins an. Nach der letzten Kostenerhöhung und der Tatsache das Sendungen überwiegend hinterm Zaun landen, egal ob jemand zuhause ist, reicht es mir nun. Preis und Leistungen passen nicht mehr! -Kündigung- !!!
#59 Sockentauscher 2024-01-03 19:04
Als Primekunde nochmals draufzahlen ist schon stark.
Ich habe das Gefühl man wird nur noch mit Werbung vollgeballert und soll sich auch hier noch freikaufen. Und ich bekomme als Kunde ein schlechtes Gewissen wenn ich mal wieder eine Retoure habe, Amazon bekommt den Hals einfach nicht, mit mir nicht.
#58 Smurf 2023-12-27 16:45
Alle gefühlt 5 - 8 Minuten Werbung eine, absolute Frechheit und Zumutung mit der ich garantiert keinen einzigen Film unter dieser Freevee Drecks App ansehen werde.
Kündigung von Prime ist die einzige Sprache die dieser raffgierige nimmersatte Konzern versteht. Ich brauch auch nichts bei Amazon zu kaufen, denn da gehe ich lieber wieder in die Buchhandlungen und Läden statt diesem Steuer Vermeidungskonz ern weiterhin Geld in den Rachen zu werfen. Amazon braucht Kunden aber ich brauch kein Amazon !!
Schämt Euch so mit langjährigen Kunden umzugehen
#57 Joachim 2023-11-23 18:46
Ich werde, sollte die nervige Werbung nicht wieder verschwinden AmazonPrime kündigen!!!
#56 Ceman 2023-08-20 22:10
Nach dem ersten Film mit Werbung habe ich sofort Prime Video gekündigt!
Ganz einfach! Wer ist hier der Verlierer? :)
#55 Müller 2023-08-20 07:27
Ich habe alles gegeben und mir knapp drei Folgen "Grimm" angesehen. Mehr konnte ich nicht mehr ertragen, die Werbung ist absolut zum Kotzen! Dazu noch dieses "freevee Werbebanner" am Anfang und am Ende, da bekomme ich schon Brechreiz bevor die Werbung überhaupt beginnt.
Ich bezahle für eine prime-Mitglieds chaft und werde trotzdem gezwungen mir diesen Mist anzusehen? Nein Danke!
Das "Warum" ist mir völlig egal! WEG MIT DIESEM MIST!!!
Ich bin stinksauer...
KEINE freundlichen Grüße.
#54 Frank 2023-08-16 10:06
Habe gestern das erste mal in eine Serie mit Werbung rein geschaut. Aller 7 bis 10 min 2 bis 3 Sports.. der absolute Horror. Der Inhalt der Serie total zerrissen, nach einer Folge war es nicht mehr auszuhalten. @Amazon reichen die Mrd. noch nicht, ist eure Gier so grenzenlos?? Nein Danke. Überlege echt Prime zu beenden und auf diesem Marktplatz nicht mehr zu kaufen.
#53 Isi 2023-07-19 18:39
Ich zahle im Monat fast genauso viel wie für Netflix und soll ständig für Filme und Serien bezahlen und dann noch diese nervende Werbung bei Freevee. Ich glaub ich zahl das Geld lieber an einen anderen Streaming Dienst, gibt ja genug.
#52 Marco 2023-07-11 07:15
"Allerdings hat Amazon mit seinem kostenlosen Streaming-Angeb ot Freevee, das sich über Werbung finanziert, schon einen anderen Weg getestet. Und dieser werbezentrierte Weg wird nun offenbar weiter beschritten – und könnte sich auch auf die Nutzung von Prime Video auswirken." Gestern war es dann soweit, dass auch wir als Prime-Kunden ausgerechnet in einer Komödie etliche Male mit Werbung konfrontiert wurden. Damit war Stimmung auf einen Schlag im Keller.

Nachdem wir ohnehin nur noch sehr selten Artikel von Amazon bestellen und die Mitgliedschaft in Prime primär fürs Streamen genutzt wird, werden wir diese nun kündigen. Die Auswahl der Filme über Prime hat in letzter Zeit ohnehin deutlich abgenommen.
#51 Herschel 2023-07-05 03:29
Gut dann werd ich eben wieder Pirat. Selbe Quali, teilweise stabilere Server und das beste ich zahle nicht einen einzigen Cent. Wer nicht will, der hat schon.



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren