Bereits kurz nach dem Start des kostenfreien Streaming-Dienstes Freevee aus dem Hause Amazon regt sich Unmut.

VOD-Bildschirm: Zuschauer mit Fernbedienung vor Fernseher
Proxima Studio / Shutterstock.com

Online-Serien und -Filme ganz ohne Bezahlung – das ist das Konzept von Amazons neuester Streaming-Plattform Freevee, die kürzlich auch in Deutschland gestartet ist. Hier sollen, ähnlich wie beim Schwesternportal Prime Video, coole Filme und Serien zu sehen sein, allerdings mit einem Unterschied: Da es sich um ein werbefinanziertes Projekt handelt, bezahlen die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht mit Geld, sondern mit dem Anschauen von Werbung. So viel zur Idee. 

Bereits kurz nach dem Deutschland-Start ist aus den sozialen Medien, wie etwa Twitter, allerdings schon Kritik zu hören. Die Bestandskundinnen und -kunden von Amazon prangern dabei an, dass sie trotz regelmäßiger Abo-Zahlungen nun noch mehr leisten müssen.

Freevee-Inhalte sind nur mit Werbung verfügbar

Das Problem: Amazon-Prime-Kunden bezahlen nach aktuellem Stand 7,99 Euro pro Monat bzw. 69 Euro im Jahr, um ohne Zusatzkosten über das Prime-Video-Portal Filme, Serien und sonstige Videoinhalte schauen zu können. Ab Mitte September steigen die Kosten im Rahmen einer allgemeinen Erhöhung gar auf 8,99 Euro im Monat bzw. 89,90 Euro im Jahr. – Doch auch die zahlenden Prime-Bestandskunden müssen jetzt zusätzlich Werbung ansehen, wollen sie die Freevee-Inhalte sehen.

Besonders ärgerlich sei dabei der Umstand, dass Amazon Inhalte des werbebasierten Freevee-Dienstes dort exklusiv anbietet. Folglich sind diese eben nicht über den kostenpflichtigen Streaming-Dienst Prime Video und damit auch nicht werbefrei verfügbar.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/
Geschrieben von Tina Plewinski

Kommentare

#35 Adele 2023-01-15 19:52
Ich bin eigentlich prinzipiell zufrieden aber mich nervt es auch langsam ständig überall Werbung zu haben wenn es nur 5 Sekunden oder 10 Sekunden sind ist das auch okay aber wenn man fünf Werbespots die sich ständig wiederholen sehen muss ist das wie gehirnwäsche da bin ich auch raus!!!!
#34 Mike 2023-01-11 13:05
Ich habe mir vor kurzem einen firestick 4 k zugelegt. ich sehe auf freevee keine werbung.
hab ich glück gehabt oder ist das ein systemfehler?
#33 Tobias Thiele 2022-12-28 13:19
Völlig daneben! Nicht nur die das "melken" der Kunden,die eh schon bezahlen, nein, Werbung immer mittendrin und Serien,wie Babylon 5 werden dadurch geschnitten. Auch werden 2-3 min am Ende jeder Folge einfach weggeschnitten. Unglaublich. Ausserdem wird das Angebot bei Prime reduziert, damit man auf diesen Mist geht und/oder andere Channel, damit auch ja noch ein paar Euro rumkommen. Ekelhaft
#32 Ich 2022-12-24 21:13
Ich scheine einer der Letzten zu sein, der bemerkt hat das man sich einen Film mit Werbung anschauen musste. Mein ABO geht noch bis Sep 2023. Bis dahin kein Film mit Werbung und dann wird sofort gekündigt. So nicht. Für solche Spielchen bin ich zu alt.
#31 Slomy 2022-12-22 13:18
ich bin sowas von unzufrieden. Es [...] mich richtig hart an. Ich muss sogar bereits GEKAUFTE Serien mit dieser [...] Werbung anschauen, richtig frech. Ich spar mir das Geld für das Prime Abo und kauf mir die kacke dann lieber wieder auf DVD, dann kann ichs wenigstens ohne Werbung schauen. Frechheit, absolute, bodenlose [...]!

[Anmerkung der Redaktion: Bitte bleiben Sie sachlich.]
#30 Martina Dreyer 2022-12-18 19:52
wir werden prime kündigen und auf waipu wechseln.....od er eine plattform ohne werbung. schämt euch AMAZON
#29 Ex-Amazonkunde 2022-12-03 17:12
Bin seit Jahren Prime-Kunde und habe mein Abo wegen Serien wie "The Man in the High Castle", "Preacher", "The Boys", "Bosch", The Tick" abgeschlossen. Die habe ich nun alle geguckt, und es gibt schon jetzt kaum noch einen Grund, weiter für Prime zu zahlen. Deutschland zahlt übrigens die zweithöchsten Prime-Gebühren weltweit. In anderen Ländern ist Prime wesentlich günstiger. Jetzt soll Prime noch teurer werden, dafür werden Serien in den werbeverseuchte n Kanal "Freevee" ausgelagert. Für einen Minderservice soll ich also 20 € mehr bezahlen. Wow, das ist mal richtig frech! Außerdem vernichtet amazon zur Zeit massiv Arbeitsplätze. Ehrlich gesagt kann ich nicht verstehen, dass angesichts dieser Fakten überhaupt noch jemand bei amazon bleibt.
#28 Georg Mayer 2022-11-30 22:52
Der dämliche c-level Idiot bei Amazon der die hirnrissige Idee hatte dass Prime Video Kunden Werbung während des Serienvergnügen s sehen möchten oder meint dass diese dies akzeptieren gehört schnellstens gefeuert. Wie dumm muss man eigentlich sein? Man schließt doch nur aus diesem Grund ein Abo ab dass man eben keine Werbung sehen muss. Ich werde selbstverständl ich kündigen!

[Anmerkung der Redaktion: Bitte bleiben Sie sachlich.]
#27 Jochen Weinmann 2022-10-25 22:03
Ein 97minütiger Film hatte 8 Mal Werbung - incl. der Werbung vor dem Start.
Also 7 Unterbrechungen - rund alle 14 Minuten -
extrem nervig und völlig übertrieben.
Ich bin langjähriger Prime Kunde - bin aber echt am überlegen, ob dafür 89 Euro im Jahr gerechtfertigt sind - bisher 69 Euro.
Den Jahrespreis immens erhöhen und dann noch ständig Werbung - das ist unverschämt.
#26 Ariane 2022-10-17 10:43
Eigentlich bin ich mit dem Service von Amazon Prime sehr zufrieden und zahle auch gerne für die Leistungen, aber dass ich jetzt auch noch alle fünf Minuten Werbung anschauen soll, ist absolut indiskutabel! Da werde ich mir dann doch überlegen, ob sich das Prime Abo für mich weiterhin lohnt.



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren