Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Liebhaber oder Hochstapler? Casanova oder Sneaky Pete? – Diese Frage stellt sich aktuellen Serien-Fans. Denn Amazon hat mal wieder die Pilot-Folgen zweier Serien herausgebracht und lässt nun seine Kunden entscheiden, welche der beiden Serien produziert werden soll. Wir haben uns die Qual der Wahl mal näher betrachtet.

 

Screenshot/ Ausschnitt Trailer Sneaky Pete und Casanova von Amazon
Screenshot/ Zusammenschnitt Trailer Sneaky Pete und Casanova © Amazon

Casanova lässt die Frauen scharenweise schmelzen

Er ist das Sinnbild der Verführung und sein Ruf eilt ihm Voraus: Casanova. Es heißt, ihm seien Hunderte Frauen erlegen und keine könne ihm widerstehen. Die Geschichte des Frauenhelden aus dem 18. Jahrhundert ist weithin bekannt. Seine Künste und Abenteuer wurde in zahlreichen Opern, Ballett-Stücken, Gemälden, Filmen und sonstigen künstlerischen Werken festgehalten. Seine Geschichte ist legendär. Und nun lässt auch Amazon Casanova wieder auferstehen. Und zwar als Titelhelden in der neuen, hauseigenen Serie – oder besser gesagt, in der Pilot-Folge zur potenziell neuen Serie.

In dem neuen Amazon-Piloten wird eine spätere Phase des Casanova beleuchtet: Der Verführer wurde aus dem lieblichen Venedig ins Exil vertrieben und flieht nach Paris. Doch auch hier verfallen ihm die Damen zuhauf. Was ihm neue Chancen eröffnet, doch auch alten Ärger einbringt. – Mit Casanova debütiert der Oscar-nominierte Regisseur Jean-Pierre Jeunet (Die fabelhafte Welt der Amelie) im Serien-Genre. Ein opulentes, spätbarockes Feuerwerk, dem auch viele Zuschauer erliegen dürften:

 

 

Sneaky Pete: Tief gefallen und hoch gestapelt

Geschichten von Hochstaplern werden immer wieder gern erzählt. Dass die „Art“ dieser Filme dabei sehr vielfältig sein kann, zeigen Beispiele wie School of Rock, Catch me if you can oder auch Die Addams Family. Nun wagt sich auch Amazon an eine eigene Produktion, die jedoch weitaus gesetzter und dramatischer wirkt, als die genannten Beispiele:

In „Sneaky Pete“ spielt Golden Globe-Gewinner Bryan Cranston einen Häftling, der nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis eine neue Identität annimmt. Und zwar die, seines ehemaligen Zellengenossen Pete. Er wird in Petes ahnungslose Familie aufgenommen und wird fortan in die Kautionsgeschäfte des Clans involviert.

 

 

Amazon achtet auf die Wünsche der Kunden

Nicht umsonst ist Amazon als Händler und Anbieter verschiedener Dienstleistungen so erfolgreich: Denn das Unternehmen setzt die Kunden häufig ins Zentrum seiner Bemühungen und tut alles, um deren Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen. So auch im Streaming-Bereich und dem Pilot-Konzept. Schon mehrfach durften Kunden über das Weiterbestehen oder das Ende einer möglichen Serie entscheiden. Und auch im Fall von Sneaky Pete und Casanova sind die Kunden wieder gefragt.

Abstimmen dürfen alle Kunden bei Amazon Deutschland, Österreich, USA und Großbritannien. Dabei entscheiden die User selbst, ob sie die Pilot-Filme in der englischen Originalversion oder in Originalton mit Untertiteln ansehen wollen. Danach können sie abstimmen und leisten somit einen Beitrag zur Frage, welche der beiden Serien Amazon in Serie produzieren und als Amazon Originals Serie für Amazon Prime-Mitglieder veröffentlichen wird.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren