Modische Trends und individuelle Kleidungsstile geben immer wieder Anlass zu Kritik und Streitigkeiten. Jemand findet ein Outfit zu bunt oder zu „schlumpig“, zu extravagant oder zu eng, zu alternativ oder einfach unpassend … In einem neuen Video hat Amazon verschiedene Fashion-Bloggerinnen zu Wort kommen lassen, die über ihre Erfahrungen mit modischer Kritik und Mobbing gesprochen haben. (Bildquelle: © denisfilm – Fotolia.com)

Mode

Es zeigt sich: Keine von ihnen ist bisher von Kritik verschont geblieben. Und: Alle haben selbst schon bissige Anmerkungen verteilt – schließlich sind Geschmäcker verschieden. Doch manchmal reicht schon eine kleine boshafte Bemerkung aus, um Menschen nicht nur zu verunsichern, sondern auch unglücklich zu machen.

Und genau aus diesem Grund – um die Mode-Branche einen winzigen Hauch besser zu machen und den kleinen, gemeinen Äußerungen mancher Kritiker entgegenzuwirken – hat Amazon jenes Video produziert. In ihm geht es nicht nur darum, sich mit modischer Kritik auseinanderzusetzen. Mithilfe des Hashtags #SaySomethingNice will Amazon Fashion auch für mehr Akzeptanz und Toleranz im Bereich Fashion eintreten.

 

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski