Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Tobt der Cola-Krieg bald auf Amazon? Pepsi will, wie sein Konkurrent Coca-Cola, ab Mitte Oktober zum ersten Mal Produkte über Amazon verkaufen, um den Markt zu sondieren.

Cola Wars
© Bestimmte Rechte vorbehalten von Gerry Dincher

Es scheint, als ob der Cola-Krieg zwischen Coca-Cola und Pepsi wieder aufleben könnte, denn laut Reuters will nun auch Pepsi in den E-Commerce einsteigen und Produkte über Amazon verkaufen. Doch nicht nur mit dem Schritt in den Online-Handel folgt Pepsi seinem Konkurrenten, sondern auch mit der Wahl des Produkts, das über Amazon verkauft werden soll.

"Gesunde Cola" gegen sinkende Marktanteile 

Mit „Pepsi True“ wird allerdings kein Retro-Getränk wie Surge zurück auf den Markt gebracht, sondern es handelt sich um eine Neuentwicklung: Eine Cola die mit Stevia, einer pflanzlichen und kalorienfreien Zuckeralternative, gesüßt ist. Damit begibt sich Pepsi wieder einmal in direkte zu Coca Cola, das seine „Coca-Cola Life“ bereits auf einigen internationalen Märkten testet. Die Getränke sollen durch den Stevia-Anteil bis zu 30 Prozent weniger Zucker als gewöhnlich enthalten.

So wollen Coca-Cola und Pepsi ihre Marktanteile sichern, denn der Verkauf von Softdrinks ist seit Jahren rückläufig, da die Kunden immer gesundheitsbewusster leben und künstliche Süßungsmittel scheuen.

Ein neuer Cola-Krieg?

Der Cola-Krieg wird also wieder aufflammen, davon ist auch John Sicher, Herausgeber von Beverage Digest überzeugt: „Der Cola-Krieg tobt immer noch. Und nun haben Coke und Pepsi mit Coca-Cola Life und Pepsi True ähnliche Produkte entwickelt. Wer wird gewinnen? Der Verbraucher.“ Ob die Werbung allerdings so aggressiv vergleichend ausfallen wird, wie in den 80ern bleibt abzuwarten. Wie eine solche Werbung ausgesehen hat, können Sie im folgenden Video sehen.


Zumindest farblich gleichen sich die Flaschen und Dosen schon einmal, denn beide sind grün gefärbt anstatt Rot oder Blau. Damit soll angeblich signalisiert werden, dass die Getränke gesünder und auch natürlicher sind.

Mehr Macht für Amazon?

Der Einstieg von Pepsi in den E-Commerce zeigt, wie sich die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie langsam zu wandeln beginnt und neue Vertriebswege entwickelt und nach und nach annimmt. Allerdings bedeutet dieser Wandel auch, dass Online-Marktplätze wie Amazon dabei für die Industrie immer weiter an Bedeutung gewinnen. Gerade Amazon könnte sich für den Lebensmittelhandel im Internet als Motor, aber auch als große Bremse erweisen, denn mit einem steigenden Sortiment wächst auch Amazons Marktmacht und könnte den Online-Händler veranlassen, sich analog zum Streit mit den Verlagen, auch in „Preisverhandlungen“ mit den Lebensmittelherstellern zu begeben. Zudem könnte ein rasant wachsendes Angebot gerade für kleinere Hersteller problematisch werden, da die Produkte häufiger im Sortiment untergehen werden.

Noch ist Pepsi True nicht auf Amazon erhältlich, doch Reuters zufolge soll der Verkauf Mitte Oktober beginnen. Interessierte Amazon-Kunden können bereits jetzt Vorbestellungen abgeben und werden dann benachrichtigt, wenn das Produkt in den Handel kommt.






Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren