Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon bietet Marken mit der neuen Kennzeichnung „Top Brand“ die Möglichkeit, aus der Masse auf dem Marktplatz hervorzustechen – doch wie erhalten Unternehmen dieses Label?

Top Brand
OtreeStudio / shutterstock.com

Amazon-Shopper wissen: Zusätzliche Labels wie „Amazon's Choice“ oder „Bestseller“ können die Auswahl für ein gesuchtes Produkt entscheiden und sind dementsprechend wertvoll für die Unternehmen. Jetzt wirft Amazon ein weiteres Label auf seinen Marktplatz: Mit der Bezeichnung „Top Brands“ will Amazon in einem Test Marken die Chance bieten, ihre Produkte noch mehr zu betonen und Sichtbarkeit und Umsatz zu steigern, berichtet adage.

Derzeit können die Mode-Unternehmen Speedo, New Balance, Under Armor und Fruit of the Loom das „Top Brand“-Label nutzen. Manche ihrer Produkte erhalten in den Suchergebnissen die entsprechende Kennzeichnung. Der Test ist zunächst auf den Fashion-Bereich beschränkt, denn dort seien die Verbraucher generell markenbewusst, heißt es von Amazon. Die Kennzeichnung als „Top Brand“ soll für die Marken kostenlos sein, wie eine Amazon-Sprecherin betont. Amazon suche Marken aus, die bei den Kunden beliebt seien.

Faktoren für Amazons „Top Brand“ sind unklar

Die genauen Hintergründe für die Auswahl der Marken sind – wie etwa bei „Amazon's Choice“ auch – unklar. Das führte jüngst dazu, dass US-Senatoren von Amazon fordern, die Kriterien bei „Amazon's Choice“ offenzulegen. Kritiker fürchten, dass Amazon die Label-Auswahl willkürlich vornehme – und etwa seine Eigenmarken bevorzugen könne. Generell würden aber die Faktoren Verfügbarkeit, Kundenbewertung und Preisgestaltung des Produkts eine Rolle spielen, sind sich Experten einig. 

Amazon könnte mit dem neuen „Top Brands“-Label aber auch großen Unternehmen und Marken wieder entgegenkommen, vermutet Joe Kaziukenas, Gründer von Marketplace Pulse. Viele Unternehmen klagen etwa über die Zunahme von Produktfälschungen auf dem Marktplatz – Amazons neues Label könnte jetzt den Online-Shoppern wieder mehr Sicherheit geben. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren