Logo Amazon Watchblog

Am 10. März ist Amazon.nl offiziell gestartet. Die Niederländer können sich nun auch über einen eigenen Marktplatz samt voller Produktbreite freuen, niederländische Online-Händler müssen sich auf einen harten Wettbewerb einstellen.

Roter Pin auf Landkarte
aroonroj.kul/Shutterstock.com

Lange angekündigt, nun endlich vollzogen: Amazon hat jetzt auch die Niederlande mit einem eigenen Marktplatz beglückt. Am 10.März ist Amazon.nl offiziell gestartet, der Verkauf sämtlicher Produkte über die niederländische Plattform kann beginnen. Europaweit ist es bereits der sechste Amazon-Marktplatz. Eigene Marktplätze bietet Amazon außerdem in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und dem Vereinigten Königreich.

Bislang mussten Amazon-Kunden aus Holland beim Einkauf von physischen Produkten auf den deutschen Marktplatz zurückgreifen. Die landeseigene Amazon-Webseite hatte bislang nur E-Books und die Kindle-Reader im Angebot.

Startseite Amazon.nl
© Screenshot Amazon.nl

Amazon Prime zum Schnäppchen-Preis

Getreu dem Motto „Mit Speck fängt man Mäuse“ will der E-Commerce-Riese auch gleich einen großen Kundenstamm von sich überzeugen und bietet Amazon Prime, inklusive kostenlosem Versand, Prime Video, Twitch und unlimitiertem Online-Speicher für Fotos zum Kampfpreis an: Niederländische Neukunden bekommen eine Prime-Zugang für bereits 2,99 Euro im Monat, wie Tamebay schreibt.

Der bisherige Platzhirsch im niederländischen Online-Geschäft, Bol.com, muss sich also auf einen harten Konkurrenzkampf einstellen und hat bereits reagiert. Das Unternehmen hat unter anderem eine neue Mode-Kategorie eingeführt und die Verkaufsgebühren für Dritthändler in ausgewählten Bereich heruntergesetzt.

/ Geschrieben von Corinna Flemming