Unbekannte haben sich rund 600 Amazon-Pakete unter den Nagel gerissen, die auch Weihnachtsgeschenke enthielten.

Paketdieb
Luis Molinero / Shutterstock.com

Traurige Weihnachten für manche Paket-Empfänger: Im US-Bundesstaat Oklahoma wurden rund 600 Pakete einer Amazon-Lieferung gefunden, deren Inhalt zum Teil gestohlen wurde, wie oklahoman.com berichtet.

Diebe lassen Bücher in Amazon-Paketen zurück

Die Pakete wurden in der Silvesternacht in einem Waldgebiet im Nordosten von Oklahoma County gefunden, nachdem ein Bürger die illegale Abladung von Müll gemeldet hatte. Ein Großteil der Pakete war aufgerissen und der Inhalt – vermutlich viele Weihnachtsgeschenke – gestohlen. Die Lieferungen hätten eigentlich bis Heiligabend zugestellt werden sollen. Der Gesamtschaden wurde nicht genannt. Kurios: Bücher wurden nicht geklaut, diese wurden von den Dieben zurückgelassen.

„Die Person hat sich die Zeit genommen, so ziemlich jedes Paket zu öffnen. Das wirklich Schlimme an der Sache ist, dass es sich um Weihnachtsgeschenke für viele Menschen handelt, und viele von ihnen haben diese Geschenke nicht bekommen. In einer Zeit, in der wir mit einer schwierigen Wirtschaftslage konfrontiert sind, haben die Leute einfach nicht viel Geld zum Herumwerfen, und das ist eine sehr erbärmliche Sache“, sagte ein Sprecher des Sheriff-Büros. 

Die Pakete sind auf dem Weg vom Amazon-Lager zum Postamt verschwunden, die Details sind noch unklar. „Wir verfolgen gerade die Spuren und versuchen herauszufinden, was genau passiert ist“, so der Sprecher. Die Betroffenen werden jetzt vermutlich von Amazon informiert oder sollen von sich aus Kontakt aufnehmen. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren