Amazon hat seine Ankündigung wahr gemacht und nun auch einen hauseigenen Marktplatz in Belgien eröffnet.

Belgische Flagge in Brüssel
LALS STOCK / Shutterstock.com

Im Juli dieses Jahres hatte Amazon seine weitere Expansion auf europäischem Boden verkündet. Ohne ein konkretes Datum zu nennen, offenbarte das Unternehmen, dass es bald auch einen länderspezifischen Online-Marktplatz in Belgien eröffnen werde. Jetzt ist der Startschuss für das neueste Projekt am 18. Oktober gefallen und die Plattform Amazon.com.be ans Netz gegangen.

180 Millionen Produkte aus mehr als 30 Kategorien

Bisher mussten die Kundinnen und Kunden aus Belgien auf die benachbarten Länderportale aus Deutschland, Frankreich (Amazon.fr) oder den Niederlanden (Amazon.nl) zurückgreifen, wenn sie bei Amazon bestellen wollten. 

Amazon bietet zum Start ein Sortiment, das mehr als 30 Kategorien und mehr als 180 Millionen Produkte umfasst. Darüber hinaus verweist der Konzern – wie üblich – nicht nur auf niedrige Preise, sondern auch auf seine gängigen kundenzentrierten Services, wie eine schnelle Lieferung, ein komfortables Einkaufserlebnis und einen Kundensupport in verschiedenen Sprachen, zum Beispiel auf Englisch, Französisch oder auch Flämisch.

„Nach monatelangen Vorbereitungen sind wir wirklich stolz darauf, die virtuellen Türen zum neuen Amazon.com.be zu öffnen. Ab heute werden wir unsere Kunden in Belgien mit einem lokalen, mehrsprachigen Einkaufserlebnis sowie einer Prime-Mitgliedschaft noch besser bedienen und sie rechtzeitig zur Weihnachtszeit mit einer großen Auswahl an internationalen und lokalen belgischen Marken erfreuen“, kommentiert Eva Faict, Country Manager für Amazon Belgien, den Schritt. „Das ist erst der Anfang unserer Reise in Belgien und wir sind bestrebt, unseren Kunden und lokalen Vertriebspartnern das bestmögliche Erlebnis zu bieten.“

Amazon schafft Raum für belgische Marken

Um der belgischen Kundschaft zudem den Zugang zu inländischen Marken zu erleichtern, hat Amazon zeitgleich zum Marktplatz-Start auch einen Shop namens „Brands of Belgium“, also „Marken aus Belgien“, eröffnet. Hier sollen kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit zur prominenten Präsentation ihrer Produkte haben. Es handelt sich laut Amazon um „ein spezielles Schaufenster für neue, aufstrebende und etablierte lokale Marken“. Mehr als 100 belgische Firmen bieten darin bereits ihre lokalen Angebote feil, wobei auch neue Firmen aufgerufen sind, sich künftig zu beteiligen.

„Der Aufbau einer starken Beziehung zu belgischen Marken – ob klein oder groß – ist für uns unglaublich wichtig, da wir wissen, dass unsere Kunden gerne lokal einkaufen. Wir möchten, dass Amazon.com.be ein Ort ist, an dem sie das tun können und an dem wir belgischen Unternehmen helfen können, zu wachsen“, erklärt Faict weiter.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren