Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon Prime

Gegen eine jährliche Gebühr bietet Amazon die Möglichkeit einer Mitgliedschaft in dem Premium-Kunden-Sektor Prime. Die Amazon Prime-Mitglieder erhalten zahlreiche Vorteile wie den kostenfreien Premiumversand, den Zugang zu Prime Instant Video sowie zur Kindle-Leihbücherei. Hier finden Sie alles rund um Amazons Prime-Programm.


Kategorie: Prime


© Amazon UK
trenner

Die britische Auto-Show “Top Gear” gehört zu den erfolgreichsten Sendungen der Welt. Über 300 Millionen Menschen verfolgten die Show, die von Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond moderiert wurde. Nach dem Rauswurf von Clarkson war die Zukunft des Trios allerdings ungewiss. Nun wurde bekannt, dass Amazon die drei Moderatoren für eine neue Auto-Show unter Vertrag genommen hat – ein wahrer Coup für das Unternehmen.


Kategorie: Prime


© Antonioguillem - Fotolia.com
trenner

Nachdem die Verkaufszahlen von physischen Tonträgern Jahr für Jahr immer weiter gesunken sind, begann der Siegeszug der Musik-Streaming-Dienste. Auch Amazon will sich an diesem beteiligen und launchte vor einem Jahr Prime Music in den USA. Jetzt sollen auch britische Prime-Mitglieder ohne zusätzliche Kosten den Dienst nutzen können. Spotify & Co. bekommen damit auch in Europa neue Konkurrenz.


Kategorie: Prime


© Screenshot Amazon Original Series „The Man in the High Castle“
trenner

Dass Amazon mutig ist, ist bekannt. Gerade im Bereich Film und Fernsehen hat der Online-Riese mit so mancher Serie schon ordentlich Aufsehen erregt – erinnert sei hier vor allem an die Eigenproduktion „Transparent“, die zwei der begehrten Golden Globe Awards ergattern konnte. Jetzt geht Amazon noch einen Schritt weiter und zeigt in der neuen Serie "The Man in the High Castle", wie es aussehen könnte, wenn die Nazis über den Osten der USA herrschen würden.


Kategorie: Prime


© Barron Fujimoto – flickr.com
trenner

Der Amazon Prime Day sollte das Einkaufserlebnis des Jahres werden. Dies ist dem Online-Giganten jedoch nur teilweise gelungen – wie man aus Meldungen in den sozialen Netzwerken erahnen kann. Nichts desto weniger feiert Amazon seinen Erfolg und hat nun bekannt gegeben, dass es am Prime Day mehr Verkäufe gab als am Black Friday. Überraschend: Neben dem Fire TV Stick waren Crocs Sandalen der meist gekaufte Artikel.


Kategorie: Prime


© Adrienne Third via Flickr.com
trenner

Der Amazon Prime Day, den der Konzern zu seinem 20. Geburtstag veranstaltet hatte, war eine gigantische Werbeveranstaltung und – wie man nun vernehmen kann – anscheinend ein voller Erfolg. Obwohl die Verbraucherzentrale in Deutschland das Event kritisch betrachtet und als „grenzwertig“ bezeichnet, war der Ansturm so groß, dass es sogar zu technischen Verzögerungen kam.


Kategorie: Prime


Screenshot © Amazon.de
trenner

Schnäppchenjäger sitzen seit 0.00 Uhr mit zitternden Händen und weit geöffneten Augen gebannt vor ihrem Bildschirm und warten auf Angebote des Online-Händlers, die exklusiv nur für Prime-Mitglieder gelten und insgesamt dem Black Friday in Nichts nachstehen soll. Wir haben einen Blick in die sozialen Medien gewagt. Dabei lässt sich ein relativ eindeutiges Urteil über den Prime Day erkennen, das nicht gerade positiv ausfällt.


Kategorie: Prime


© 2mmedia - Fotolia.com
trenner

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Das denkt sich auch der Online-Händler und zelebriert am 15. Juli seinen 20. Geburtstag. Dem Anlass entsprechend werden am selbsternannten Prime Day unzählige limitierte Angebote für Premium-Mitglieder in ausgewählten Ländern an den Start gehen, die die gesamte Produktpalette umfassen sollen. Auch wir werden von diesem „globalen Einkaufserlebnis“ profitieren können. Update: Amazon gibt die ersten Deals für den Prime Day bekannt.


Anchor Top

 
 
banner