Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat sich für seine Kunden mal wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht: Im Rahmen einer Kooperation mit Seat kann man über das Online-Portal direkt Probefahrten buchen. Doch es gibt einen Haken.

Hand am Steuer: Innenraum eines Autos
© Shaynepplstockphoto / Shutterstock.com

Auto-Fans, aufgepasst! Amazon hat nämlich aktuell eine ganz besondere Aktion in petto und lässt Kunden über den Service „Amazon Prime Now“ nun eine Probefahrt mit dem neuen Seat Arona buchen. Und nicht nur das: Für die Kunden soll es eine überaus bequeme und komfortabele Erfahrung werden, die von Zuhause aus beginnt:

„Amazon verspricht, dass man zum ausgewählten Zeitpunkt abgeholt wird und zwei Stunden lang im Beisein eines Auto-Experten des Dienstleisters AMCI (Automotive Marketing Consultants Incorporated) eine Probefahrt durchführen kann“, schreibt WinFuture.

Seat-Probefahrt bei Amazon buchen
Seat-Probefahrt bei Amazon buchen: Screenshot © Amazon

Amazon: Seat-Probefahrten regional nur begrenzt möglich

So gut dieses Angebot auf den ersten Blick jedoch auch klingen mag – nicht alle Interessierten dürfen davon profitieren. Denn schaut man in die Aktions- und Nutzungsbedingungen, wird schnell klar, dass nur ein Bruchteil der deutschen Nutzer den Service auch tatsächlich wahrnehmen kann:

Die Probefahrten sind laut Amazon in zwei Phasen aufgeteilt: Phase 1 beschränkt sich auf die Region Berlin. An allen vier Wochenenden des Monats April (Samstag und Sonntag) können Kunden insgesamt jeweils 25 Probefahrten mit einem Seat Arona buchen, wobei die Fahrten in der Zeit zwischen 9 bis 19 Uhr buchbar sind. Die 2. Phase ist etwas umfassender und findet sowohl in Berlin als auch in München an den Wochenenden zwischen dem 12. Mai und dem 03. Juni zu den gleichen Konditionen statt.

Enttäuschte Nutzer, die weder in Berlin noch München wohnen, leitet Amazon via Link übrigens zu einem Seat-Partner in ihrer Gegend weiter, wo sie fernab von Amazon eine Probefahrt buchen können.

Es ist nicht der erste Auto-Ausflug für Amazon

Die Möglichkeit, über Amazon eine Seat-Probefahrt zu vereinbaren, ist in der Branche eine Besonderheit und sorgt nicht umsonst für Aufsehen. Dennoch ist sie nicht ganz neu. Denn bereits in der Vergangenheit hatte der Konzern schon mit anderen Automobilherstellern entsprechende Kooperationen vereinbart:

So konnten im Sommer 2016 Kunden in Los Angeles bereits Probefahrten im damals neuen Hyundai Elantra buchen und auch Mercedes Benz war über die deutsche Plattform von Amazon schon aktiv. In der Branche wird der Vorstoß von Seat als reine Marketing-Aktion gewertet, bei der es hauptsächlich darum geht, das neue Modell zu bewerben und Aufmerksamkeit zu erregen. Könnte aber funktionieren.

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner