Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Mit neuen, finalen Trailern zu „Suspiria“, „King Lear“, „The Romanoffs“, „Jack Ryan“ und der dritten Staffel von „The Man In The High Castle“ stimmt Amazon auf den Streaming-Herbst ein – und das ist eine klare Kampfansage an Netflix.

Jack Ryan Filmposter
© Amazon

Amazon und Netflix sind hierzulande die wichtigsten Streaming-Anbieter, auch wenn die Konkurrenz das nicht gern hört. Netflix hat sich dabei seit Jahren als Platzhirsch positioniert, Amazon ist in der für den Online-Riesen ungewöhnlichen Herausforder-Rolle. – Auch, weil die Eigenproduktionen anders als bei Netflix bislang selten als „System-Seller“ taugten, obwohl die Qualität in der jüngeren Vergangenheit zugenommen hat. In diesem Jahr, pünktlich zur TV- und Streaming-Saison nach dem Sommer, hat Amazon sein bislang wahrscheinlich vielversprechendstes Angebot in der Pipeline.

„Suspiria“ – mit dem Remake zur Horror-Krone?

Das größte Ass im Ärmel dürfte in dieser Saison das von Amazon Studios produzierte Remake des Horrorfilms „Suspiria“ sein. Das Original von Dario Argento aus dem 1977 gilt als Klassiker, die Neuauflage von Regisseur Luca Guadagnino – der mit „Call me by your name“ einen der besten und wichtigsten Filme 2017 gedreht hat – glänzt mit Dakota Johnson, Tilda Swinton und Jessica Harper in den Hauptrollen. Bei einem Test-Screening soll der verstörende Film, der in einer Tanzschule in Berlin spielt, Schwindelgefühle beim Publikum erzeugt haben. Für den Soundtrack zeichnet zudem Radiohead-Kopf Thom Yorke verantwortlich. "Suspiria" könnte der beste Horrorfilm des Jahres werden und ist heiß erwartet – Amazon wird’s freuen. „Suspiria“ startet am 15. November in den Kinos.

 

„The Romanoffs“ – Star-Aufgebot und „Mad Men“-DNA

Mit „The Romanoffs“ hat sich Amazon eine der spannendsten Anthology-Serien des Jahres gesichert, HBO und Netflix dürften neidisch sein. In der Serie denken alle Hauptfiguren, dass sie Nachfahren der königlichen russischen Familie Romanoff seien. Und so viel mehr ist dann auch noch gar nicht bekannt. Die Produktion stammt aber vom Schöpfer der großartigen Serie „Mad Men“, Matthew Weiner, und ist mit Stars vollgestopft: Aaron Eckhart, Diane Lane, Amanda Peet, Noah Wyle, John Slattery und Christina Hendricks sind nur einige der potenziellen Romanoff-Nachfahren. Alles andere als ein schräges Meisterwerk wäre eine Überraschung. „The Romanoffs“ ist ab 12. Oktober bei Prime Video verfügbar.

 

„King Lear“ – Anthony Hopkins wird verrückt

Der erste offizielle Trailer zu „King Lear“ treibt die Erwartungen in die Höhe – vor allem die Erwartungen in die Performance von Anthony Hopkins. Die lebende Schauspiel-Legende verkörpert die namensgebende Hauptfigur in einer Adaption, die Shakespeares Tragödie in die Gegenwart holt. Der BBC-Film, der von Amazon-Studios koproduziert wurde, startet am 28. September in den USA bei Prime Video. Ein Deutschland-Termin steht noch nicht fest, dürfte aber noch in diesem Jahr folgen.

 

„Tom Clancy’s Jack Ryan“ – Action mit zugkräftiger Lizenz

„Jagd auf Roter Oktober“, „Die Stunde der Patrioten“, „Das Kartell“, „Der Anschlag“ – die Figur Jack Ryan stand schon im Zentrum vieler Action-Blockbuster, die allesamt auf Werken von Tom Clancy basieren. 2018 startet der nächste Anlauf mit der zugkräftigen Marke, dieses Mal bei Amazon. „Tom Clancy’s Jack Ryan“ verspricht zünftige Action, einen sympathischen Helden – gespielt von John Krasinski („A Quiet Place“) – und auf jeden Fall mindestens zwei Staffeln. Denn schon im April orderte Amazon eine Fortsetzung. Staffel 1 der Amazon-Eigenproduktion ist ab dem 31. September verfügbar.

 

„The Man In The High Castle“ – Staffel 3 des Amazon-Prestige-Projekts

„The Man In The High Castle“ sollte 2015 Amazons „House of Cards“ werden, der System Seller, der die Zuschauer in Massen auf die eigene Plattform holt. Geklappt hat das nie so wirklich, einen Hype, wie es Netflix schaffte, konnte Amazon mit dem ambitionierten Projekt nie erzeugen. Die hochwertige Eigenproduktion ist aber ein Kritiker-Liebling und wird von den Stammzuschauern hoch geschätzt. Allein für das Image als Produzent hochwertiger Serien-Ware ist die Serie enorm wichtig. Die dritte Staffel der alternativen Realität, in der die Nazis den 2. Weltkrieg gewonnen haben, startet am 5. Oktober bei Prime-Video.

 

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren