Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Das Prime-Original-Biopic „Maradona“ hat seine Hauptdarsteller gefunden, die die Fußball-Legende Maradona darstellen. Ein erstes Bild der drei hat Amazon nun veröffentlicht.

Maradona Schauspieler
© Amazon

Diego Armando Maradona Franco, kurz: Maradona, ist eine der ganz großen Legenden des Welt-Fußballs. Unzählige Male wurde sein Leben schon verfilmt, dokumentarisch und in Spielfilm. Auch Amazon will mit der Bekanntheit des Argentiniers nun Zuschauer gewinnen und wird in Kürze mit der Produktion einer einstündigen Biopic-Serie über Maradona beginnen. Das schlicht „Maradona“ betitelte Prime Original wird in Argentinien, Uruguay, Spanien, Italien und Mexiko gedreht und soll die Schlüsselmomente seines Lebens und seiner Fußball-Karriere porträtieren. Darunter freilich auch die berüchtigte „Hand Gottes“ bei der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko.

Darsteller-Riege komplett

Jetzt hat Amazon auch die Hauptdarsteller des Projekts vorgestellt und ein Bild der drei Schauspieler veröffentlicht, die Maradona in unterschiedlichen Phasen seines Lebens verkörpern werden. Es handelt sich um Nicolas Goldschmidt (32), der den jungen Maradona mimt, Nazareno Casero (32), der Maradona wahrscheinlich zur Zeit seiner größten Erfolge in den 80ern und frühen 90er Jahren darstellen wird und Juan Palomino, der den auch von persönlichen und professionellen Krisen nicht verschonten älteren Maradona verkörpert. Alle drei sind Argentinier und international kaum bekannt. Das von Amazon veröffentlichte Bild zeigt aber: Sie sehen dem echten Maradona in den unterschiedlichen Lebensphasen teilweise zum Verwechseln ähnlich.

Auch die beiden Schauspielerinnen, die Maradonas Ehefrau spielen, sind bekannt. Julieta Cardinali und Laura Esquival verkörpern Claudia Villafañe, die Maradona 1989 heirate und von der er sich 2004 trennte.

Maradona selbst, der 2010 als Trainer mit der argentinischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft mit 0:4 gegen Deutschland ausschied, hält sich übrigens weiterhin im Gespräch, wenn auch oft mit Kritik verbunden. Kürzlich nahm er einen Posten als Vorstandsvorsitzender beim weißrussischen Fußball-Club Dinamo Brest auf. Vor einigen Tagen nun heuerte er als Trainer beim mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa an. Zwischen beiden Orten liegen 10.000 Kilometer. Dieses kuriose Kapitel wird im Biopic von Amazon wohl keine Erwähnung finden.

 

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren