Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Vor allem Fotografen konnten wohl am diesjährigen Prime Day Extrem-Schnäppchen absahnen: Technik, die sonst mehrere Tausend Euro kostet, gab es plötzlich für weniger als Hundert Euro.

Rabatte
sdecoret / shutterstock.com

Professionelles Foto-Equipment kann teuer sein – da kann ein Shopping-Event wie der Prime Day helfen, sich preiswert auszurüsten. Einige Shopper konnten sogar mehrere Tausend Euro einsparen, berichtet futurezone. Das Kamera-Objektiv Canon EF 800mm 5.6 L IS USM soll normalerweise rund 13.000 US-Dollar kosten. Ein Käufer hat für das HighTech-Produkt aber weniger als einen Prozent des Preises bezahlt – etwa 95 US-Dollar, heißt es. Als ein Online-Shopper sein Super-Schnäppchen in einem US-Forum postet, versuchen immer mehr Nutzer, das vermeintlich extrem runtergesetzte Foto-Equipment zu ergattern. Auch andere Fotografen berichten von Riesen-Preisnachlässen: Eine Kamera für rund 95 statt 1300 US-Dollar, ein Set aus Objektiven für ebenfalls rund 95 statt 500 US-Dollar. Die Produkte stammen sowohl von Amazon als auch von Dritthändlern. 

Wer ist schuld an dem Rabatt-Spektakel?

Haben sich die Online-Händler verkalkuliert, etwas falsch eingegeben oder war das Ganze ein technischer Fehler? Die Ursache ist nicht klar. Viele Artikel sollen jedoch schon ausgeliefert sein und die glücklichen Schnäppchenjäger feiern ihren Erfolg in Foren und sozialen Netzwerken, wie petapixel berichtet. „Weihnachten kommt früh dieses Jahr“, schreibt ein Profiteur und postet ein Bild mit seiner bereits empfangenen Lieferung. Allerdings könnten Amazon oder die Online-Händler einige der Bestellungen auch noch stornieren und das Geld zurückerstatten. Auf Nachfrage mancher Online-Käufer habe der Amazon-Kundendienst einige Lieferungen allerdings bestätigt. Wie lange die Freude über die Super-Schnäppchen währt, muss sich also noch zeigen. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner


Kommentare

#2 Redaktion 2019-07-23 10:38
Hallo Peter,

danke für den Hinweis.

In diesem Fall stimmen unsere Zahlen aus den genannten Quellen aber, denn es handelt sich um verschiedene Produkte: ein Objektiv für 13.000 US-Dollar und eine Kamera für 1.300 US-Dollar.

Mit freundlichen Grüßen
die Redaktion
#1 Peter 2019-07-22 15:51
Eine Null zuviel oder zuwenig einzugeben, kann schnell passieren, was Euer Betrag sogleich beweist.
Kostet das Objektiv nun 1.300 $ oder 13.000 $ ???

Geiz ist eben doch geil und zumindest die Schnäppchenjäge r freuen sich.
Hoffentlich bekommen sie dann auch ihre Ware und vielleicht sogar die Richtige und im Original.....?
Von Betrügern bei Amazon liest man ja auch immer mal wieder. Leider werden dort die Käufer oft als dumm und gierig dargestellt, denn sie hätten es ja eigentlich besser wissen müssen.



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner