Logo amazon Watchblog

Wie es scheint, hat Amazon die Testphase für die gebündelten Lieferungen an einem Wunschtag beendet und den Service in den Live-Betrieb genommen.

Stapel Amazon Pakete
Julie Clopper/Shutterstock.com

Mit dem Amazon Tag, bereits seit März 2019 für alle Prime-Kunden in den USA unter den Namen Amazon Day verfügbar, bietet der Online-Händler seinen Kunden eine neue Lieferoption. Statt auf Schnelligkeit, wird hier der Fokus auf Erreichbarkeit der Konsumenten gelegt, denn diese können sich einen bestimmten Wunsch-Tag in der Woche aussuchen, an dem alle Bestellungen geliefert werden sollen.

Im November 2019 ging der US-Konzern auch hierzulande mit dem neuen Dienst in eine Testphase, nun soll diese beendet und der Dienst großflächig ausgerollt worden sein. Wie das Portal Paketda berichtet, konnten mehrere Amazon-Prime-Kunden während des Bezahlvorganges erstmals die Option „GRATIS Amazon Tag“ auswählen und anschließend einen genauen Tag festlegen, an dem alle Bestellungen beim Empfänger eintreffen sollen.

Zeichen für den Klimaschutz

Amazon wurde in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, sich nicht genug für den Umweltschutz einzusetzen. Oft wurde kritisiert, das kleine Produkte in unnötig großen Kartons und mit viel zu viel Verpackungsmaterialien verschickt wurden. Der Wunsch-Tag macht es nun möglich, Teilbestellungen schon vor dem Versand zu bündeln und nicht nur Portokosten zu sparen, sondern auch, statt viele kleine nur ein großes Paket auf die Reise zu schicken.

Ein Zeichen für mehr Umweltschutz und bewussteres Einkaufen setzt Amazon auch mit der Maßnahme, bis 2040 klimaneutral sein zu wollen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner