Logo amazon Watchblog

Amazon Prime Video will mit der Parodie-Show „Binge Reloaded“ TV-und Streamingformate aufs Korn nehmen und setzt dabei auf altbekannte Comedystars.

 

Binge reloaded
obs/Amazon.de

Auch schlechtes Fernsehen kann so schön sein – wenn es auf die Schippe genommen wird. Das zeigen Sendungen wie „Kalkofes Mattscheibe“ oder früher „Switch (Reloaded)“. Auch Amazon will sich bekannte Fernseh- und auch Streamimgformate vornehmen und startet Ende des Jahres auf Prime Video die Parodie-Show „Binge Reloaded“, wie das Unternehmen mitteilt.

Wer spielt mit bei „Binge Reloaded“ auf Amazon Prime Video?

In der neuen Comedy-Show laufen sketchartigen Clips, die einen typischen fiktiven TV-bzw. Streaming-Abend zeigen sollen. Man darf gespannt sein, wie hart das Team dabei mit dem alternden linearen Fernsehen, Amazons eigenen Formaten auf Prime Video und mit Haupt-Konkurrent Netflix ins Gericht geht. In Amazons neuem Comedy-Format sind auch einige alte TV-Bekannte dabei – wie etwa Michael Kessler, der schon Ende der 90er in „Switch“ bei ProSieben das Fernsehbusiness durch den Kakao gezogen hat. Weitere Comedians: Martin Klempnow, Tahnee Schaffarczyk, Antonia von Romatowski, Joyce Ilg, Jan van Weyde, Paul Sedlmeir und Christian Schiffer.

„Wir freuen uns sehr, mit Binge Reloaded unseren Prime-Mitgliedern ein absolutes Comedy-Highlight präsentieren zu können“, sagt Dr. Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Prime Video Deutschland. „Ob Serien, Filme, fiktive Showcharaktere, Schauspieler, Moderatoren, Sportler oder nationale und internationale Stars und Sternchen – kein Bildschirmliebling ist sicher vor den hochwertigen Parodien des fantastischen Casts.“

„Binge Reloaded“ startet Ende 2020

Die Show ist über Smart TVs, Tablets, Smartphones, Amazon Fire TV, Fire TV Stick, Apple TV, Chromecast oder online unter Amazon.de/primevideo verfügbar. Die Episoden lassen sich auch herunterladen und offline auf mobilen Endgeräten ohne zusätzliche Kosten ansehen.

„Binge Reloaded“ läuft ab Ende 2020 exklusiv bei Amazon Prime Video in Deutschland und Österreich. Bisher sind acht Folgen zu je 30 Minuten geplant. 

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner