Amazon kündigt einige Höhepunkte für seinen Streamingdienst an, darunter eine Bushido-Doku, eine Zuhälter-Serie sowie Stoffe der Bestsellerautoren Sebastian Fitzek und Wolfgang Hohlbein.

Bushido
Markus Wissmann / Shutterstock.com

Nutzer von Amazons Streamingdienst Prime Video können sich auf jede Menge Highlights freuen, die Amazon jetzt angekündigt hat. Dabei sollte für jeden etwas dabei sein – vom Deutschrap- bis zum Fantasy- und Thriller-Fan.

Amazon-Doku „Unzensiert - Bushido’s Wahrheit“ zeigt Leben des Rapstars

Amazons Doku-Serie „Unzensiert - Bushido’s Wahrheit“ zeigt in sechs Episoden Einblicke in das Leben des Deutschrappers Bushido, der sich derzeit vor Gericht mit seinem ehemaligen Manager Arafat Abou-Chaker herumschlägt. In dem Sechsteiler sollen Fans Anis Ferchichi, wie er mit richtigen Namen heißt, aber nicht nur als harten, kriminellen Rapper, sondern auch als Familienvater kennen lernen. „Unzensiert - Bushido’s Wahrheit“ soll noch 2021 starten.

Amazon setzt auch mit einer weiteren sechsteiligen Serie auf Rot- und Blaulicht: In „Luden“ wird unter anderem der Aufstieg des Zuhälters Klaus Barkowsky zum legendären „Lamborghini-Klaus“ und seiner „Nutella“-Bande gezeigt. Die Serie basiert auf realen Ereignissen aus dem Zuhältermilieu in St. Pauli Ende der 1970er Jahre. „Die Legenden um die Nutella-Bande, das Chicago und die GMBH sind deutsche Popkultur. Doch wer waren diese jungen Menschen, diese zum Teil sehr charismatischen Underdogs, die den Kiez erst in eine anarchische Party verwandelten und später in ein Blutbad tauchten? Dem möchten wir mit Luden auf den Grund gehen“, erklärt Produzent Rafael Parente.

Amazon bleibt seiner kriminellen Linie auch mit weiteren Prime-Formaten treu: Unter dem Arbeitstitel „Gefesselt“ wird eine True-Crime-Serie die Taten des sogenannten „Säurefassmörders“ beleuchten. Dieser versteckte in Hamburg zwischen 1986 und 1992 seine Opfer in Säurefässern in einem Garten. Die sechs Episoden sollen im Frühjahr 2022 kommen.

Amazon plant Serien von Sebastian Fitzek und Wolfgang Hohlbein („Der Greif“)

Mit Bestsellerautor Sebastian Fitzek („Abgeschnitten“) hat sich Amazon einen großen Namen gesichert. Amazon will gemeinsam mit dem Autor und Ziegler Films Serien entwickeln und hat sich dafür die exklusiven Rechte für drei ausgewählte Bestseller gesichert. „Ich bin überzeugt, dass meine Romane bei diesem Team in den besten Händen sind und freue ich mich sehr darauf, gemeinsam neue Maßstäbe bei der Adaption meiner Psychothriller zu setzen, die nicht nur meine Leserinnen und Leser begeistern wird“, sagt Sebastian Fitzek. 

Wolfgang Hohlbein ist ein weiterer Riese in der Branche – allerdings in Sachen Fantasy: Der Autor gehört mit rund 40 Millionen verkauften Büchern weltweit zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern. Amazon verfilmt, ebenfalls in sechs Teilen, sein Buch „Der Greif“ – als eine „High-End-Urban-Fantasy-Serie“ wie es in bestem Marketing-Denglisch heißt. Dabei geraten die drei Außenseiter Mark, Memo und Becky in eine phantastische Welt und treffen auf den Greif, ein weltenverschlingendes Monster. „Unsere Adaption von ’Der Greif’ hat einen absolut frischen Zugang zum Fantasy-Genre - ein wenig, als hätte sich Donnie Darko in Mittelerde verirrt“, werben Erol Yesilkaya (Drehbuch) und Sebastian Marka (Regie).

Fußball bei Amazon Prime: Bayern-Doku und Sky-Personal für CL

Auch den Ball lässt Amazon weiter rollen: Eine eigene Doku über den FC Bayern ist in der Produktion, außerdem wurden Sebastian Hellmann und Jonas Friedrich für die 16 Amazon-Übertragungen der UEFA Champions League ab der Saison 2021/22 ins Boot geholt. Beide sind derzeit bei Sky. Hellmann wird Moderator, Friedrich kommentiert dann jeweils das Top-Spiel der Champions League dienstags live.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren