Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon baut seinen Same-Day-Delivery Service weiter aus. Diesmal jedoch nicht geografisch. Der Dienst soll zukünftig für Prime-Mitglieder kostenlos sein.

 Amazon macht taggleiche Lieferung kostenlos.

Nach dem Amazon Now bereits für Amazon Prime-Mitglieder kostenlos in drei Städten verfügbar ist, wird nun auch der Same-Day-Delivery Service von Amazon für die zahlenden Mitglieder kostenlos. Der Service wird mittlerweile in 14 Städten angeboten.

Zwei Same-Day-Delivery-Dienste zu unterschiedlichen Konditionen

Die Erklärung von Amazon zur Preispolitik ist eindeutig. So seien die Prime-Mitglieder scheinbar nicht länger dazu bereit zusätzliche 5,99 US-Dollar für die Lieferung mit einem Warenwert von unter 35 US-Dollar zu bezahlen. Dies mag vor allem daran liegen, dass der Lieferdienst Amazon Prime Now, der die Ware binnen zwei Stunden zu den Kunden bringen soll, wenn diese in der Nähe eines Warenlagers wohnen, bereits in drei Städten, in denen auch der normale Same-Day-Delivery Service angeboten wird, kostenlos für Prime Mitglieder verfügbar ist.

Mit der neuen Strategie reagiert Amazon auf die Entwicklungen im Liefersektor. Denn die StartUps Uber, Lyft, Deliv und Postmates experimentieren in den Staaten bereits seit längerem mit kostengünstigem oder kostenlosem Same-Day-Delivery Service.

Julie Law, eine Sprecherin von Amazon, kommentiert die Entwicklung laut Wall Street Journal so: „Wir haben eine auf Langfristigkeit ausgelegte Strategie für das Programm und wir arbeiten bereits seit 2009 an Same-Day-Delivery. Basierend auf unserer bestehenden Infrastruktur und der Verbesserung der Prozesse sowie der unserer Erfahrung, können wir den Service für unsere Kunden so preiswert anbieten und so leicht wie möglich gestalten.“

Entsprechend dieser Aussage ist es auch nicht verwunderlich, dass Amazon seinen Service weiter ausbaut und nun auch die Städte San Diego und Tampa Bay in sein Programm aufgenommen hat.

 

/ Geschrieben von Julia Ptock





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren