Auch die jüngste deutsche Produktion „Der Greif“ lanciert international zum Hit.

Prime Video auf Tablet nebst Popcorn
Vladimka production / shutterstock.com

Lange Zeit kam nichts an den Erfolg englischsprachiger Medien heran. Da Englisch als Sprache weltweit stark verbreitet ist, konnten derartige Produktionen vielerorts problemlos Anklang finden. Doch mittlerweile legen auch nationale Produktionsstudios Filme und Serien vor, die auf hohes Interesse stoßen. Wie Amazon jetzt verkündete, brachen der spanische Film „Culpa Mia – Meine Schuld“ sowie der französische Film „Medellín – Follower mit Folgen“ sämtliche Rekorde. In die Top-Ten der nicht-englischsprachigen Medien schaffte es mit „Der Greif“ auch ein deutscher Titel.

„Culpa Mia“: Erfolgreichster nicht-englischsprachiger Start

Der Film „Culpa Mia – Meine Schuld“ basiert auf einer Buch-Trilogie der spanischen Autorin Mercedes Ron. Die Teenie-Liebesgeschichte schaffte es bereits am ersten Wochenende nach Veröffentlichung am 8. Juni, alle Rekorde zu brechen. Der Titel ist in über 190 Ländern zu sehen und steht aktuell auf Platz eins der meistgesehenen nicht-englischsprachigen Prime Originals.

Ebenfalls erst kürzlich, nämlich am 2. Juni, startete die französische Kriminal-Komödie „Medellín – Follower mit Folgen“. Der Film, in dem es um einen YouTuber geht, der aus Versehen mit einem Drogenkartell aneinandergerät, ist in mehr als 170 Ländern zu sehen und konnte sich den zweiten Platz des Rankings sichern. 

 

Deutschland sichert sich mit  „Der Greif“ Platz fünf

Innerhalb der internationalen Top Ten konnten sich sogar jeweils eine weitere spanische („Marina und die Mörder“, Platz vier) und französische (Überdosis, Platz sechs) Produktion behaupten. Spanischsprachige Produktionen füllen darüber hinaus auch weitere Positionen. So ist der chilenische Film „Sayen“ auf Platz drei, die mexikanische Serie „Der Kopf von Joaquín Muerrieta“ auf Platz sieben und der argentinische Film „Agentina, 1985“ auf Platz zehn.

Mit der erfolgreichen Holbein-Adaption „Der Greif“ sicherte sich Deutschland den fünften Platz. Abgerundet wird das Ranking durch die indische Serie „Farzi – Die Geldfälscher“ (Rang acht) und den nigerianischen Film „Gangs of Lago“ auf Rang neun.

Leider veröffentliche Amazon jeweils keine konkreten Zuschauerzahlen. Das Ranking soll aber auf den Zahlen, die jeweils innerhalb der ersten drei Tage nach Erstveröffentlichung außerhalb des Herkunftslandes eingespielt wurden, basieren.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/
Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren