Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Nichts scheint Amazon wichtiger als neue Kunden für das hauseigene Prime-Programm zu locken: Und so hat das Unternehmen hierzulande einen neuen Service namens „Amazon Pantry“ gestartet. Dieses ist nur für Premium-Kunden zugelassen und soll diesen dabei helfen, ihre Vorratskammern und Haushaltsschränke schnell und einfach aufzustocken.

Neuer Pantry-Service von Amazon
Neuer Pantry-Service von Amazon: © Amazon

 

Wasch- und Putzmittel, Hundefutter, Konserven und Getränke … – das sind alles Produkte, die den regelmäßigen Haushaltseinkauf erschweren. Doch Amazon hat für dieses wiederkehrende Problem eine Lösung parat: Amazon Pantry. Der neue Service versteht sich als „Vorratskammer in der Box“ und als „bequeme Art, günstige Produkte des täglichen Bedarfs einzukaufen“.

Vorratskammer: Wie funktioniert Amazon Pantry?

Neuer Pantry-Service von Amazon, Pantry-Logo

Im neuen Amazon Pantry-Shop finden Online-Shopper Produkte aus den Bereichen Lebensmittel, Getränke, Haushalt, Drogerie, Beauty, Baby- sowie Tierbedarf. Alle Artikel, die im Zuge von Amazon Pantry bestellt werden können, sind mit dem entsprechenden Logo gekennzeichnet (siehe Abbildung: Neuer Service: Pantry-Logo, © Amazon).

Legt ein Prime-Kunde ein solches Vorratskammer-Produkt in den Warenkorb, so wird eine neue „Amazon Pantry Box“ eröffnet. Diese darf maximal 20 kg schwer sein bzw. 110 Liter fassen. Damit die Kunden einschätzen können, wie viele Produkte sie noch zu ihrer Pantry Box hinzufügen können, hat Amazon nicht nur jedes Pantry-Produkt mit einer entsprechenden Prozentzahl versehen, sondern zeigt auch im Warenkorb mithilfe von Prozentzahlen den Füllstand der Box an (siehe Screenshot-Beispiel).

Neuer Pantry-Service von Amazon, Screenshot Warenkorb
Neuer Pantry-Service von Amazon, Screenshot Warenkorb: © Amazon

Versandkosten und Lieferung für die Pantry Box

Für jede Pantry Box müssen Prime-Kunden eine Versandkostenpauschale in Höhe von 4,99 Euro auf den Tisch legen. Die Zustellung erfolgt dann in Deutschland innerhalb von 2 bis 3 Tagen. In Österreich müssen sich Kunden unter Umständen einen Hauch länger gedulden: Hier trifft das Vorratskammer-Paket innerhalb von 2 bis 4 Tagen ein.

„Wir suchen immer nach neuen Möglichkeiten, durch die Kunden Zeit und Geld sparen können. Mit Amazon Pantry können Prime-Mitglieder aus Deutschland und Österreich ab sofort jederzeit und von jedem Ort aus einen großen Teil des Wocheneinkaufs erledigen – und das ganz ohne Schleppen. So bleibt mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens“, kommentiert Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de, den neuen Service.

Amazon Pantry: Vorratskammer-Service erweitert Prime-Vorteile

Mit Amazon Pantry erweitert Amazon die Vorteile für seine Premium-Kunden erneut. Diese profitieren nun nicht mehr nur vom kostenlosen Premiumversand der Prime-Artikel, vom Streaming-Dienst „Amazon Prime Instant Video“, unbegrenztem Speicherplatz für Fotos in der Amazon Cloud sowie dem Zugang zur Kindle Leihbücherei. Der neue Vorratskammer-Service ist keine Spielerei, der auf Spaß oder Unterhaltung setzt. Er soll Kunden den stressigen Alltag erleichtern und macht das Kundenbindungsprogramm Prime auf diese Weise für eine weitere (erwachsenere und vermutlich stressgeplagtere) Zielgruppe attraktiv. Kein schlechter Zug, Amazon!

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner