Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->
Wer bisher Amazons Prime Instant Video-Angebot auf mobilen Endgeräten nutzen wollte, hatte bei Android-Geräten eher das Nachsehen. Nun hat Amazon aber angekündigt, dass demnächst eine App für das Android-System erscheinen soll. Das Unternehmen lockt dabei mit der hohen 4K Ultra-HD Auflösung.
Prime Instant Video Angebot
© Amazon.com Inc.

Bisher konnte das Angebot von Prime Instant Video nur auf den hauseigenen Kindle Fire-Tablets, iPads, Spielekonsolen und Smart TVs genutzt werden. Um Android machte Amazon bisher einen großen Bogen – doch das soll sich laut PC Advisor bald ändern. Russell Morris, Marketing Director von Amazon Instant Video, bestätigte gegenüber dem Online-Magazin, dass eine Android-App „unmittelbar bevorsteht“. Ob die App sowohl auf Smartphone als auch auf Tablets verfügbar sein wird, ließ Morris aber offen.

4K-Content noch in diesem Jahr?

Um die Kunden für das erweiterte Angebot zu begeistern, setzt Amazon auf die hohe 4K Ultra-HD Auflösung. Morris erklärte, dass derzeit ein Team bei Amazon daran arbeite, den hochauflösenden Content zur Verfügung zu stellen. Amazon Studios kündigte zudem an, dass die eigenen Serien in der 4K-Auflösung gedreht werden. Den Medienberichten zufolge können Nutzer noch in diesem Jahr mit Serien in 4K Ultra-HD rechnen.

Die neue Android-App und der hochauflösende Content hilft Amazon zweifellos im Kampf gegen Netflix. Durch die neue App vergrößert das Unternehmen seine Zielgruppe um einen beträchtlichen Anteil, die 4K Ultra-HD Auflösung dürfte einige weitere Nutzer überzeugen, zu Prime Instant Video zu wechseln. Amazon hatte sich bisher dem Android-System verweigert – wohl auch deswegen, weil das Unternehmen die Kunden zunächst bei seinen eigenen Endgeräten aus der Kindle Fire-Familie halten wollte. Auch golem.de betont, dass der Zugang zu Prime Instant Video eines der Hauptverkaufsargumente für die Fire-Tablets sind.
/ Geschrieben von Michael Pohlgeers





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren