Logo Amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Wie erfolgreich ist Amazon Prime? Wer nutzt den Dienst? Und warum investiert Amazon eigentlich soviel Geld und Aufwand in sein Premiumdienst? Interessante Infografiken geben Antworten auf diese Fragen. 

Amazon vereinbart Vertriebsbeschränkungen.

(Bildquelle latenightnonsense_amazon_logo: Adrienne Third via Flickr.com, bestimmte Rechte vorbehalten)

Über Amazon Prime ist viel Allgemeines bekannt, konkrete Informationen aber gibt Amazon ungern heraus. Bekannt ist, dass Amazon gerne alle seine Kunden zu Prime-Kunden machen würde, also zu zahlenden Mitgliedern des Online-Händlers. Dafür lockt Amazon auch mit branchenweit einzigartigen Angeboten zu niedrigen Kampfpreisen. „Ein All-you-can-eat-Dienst und physisch-digitaler Hybrid“, so nennt Amazon Chef Jeff Bezos Amazon Prime.

Der Business Insider, an dem Jeff Bezos Anteile hält, hat nun interessante Grafiken zum Prime-Dienst veröffentlicht und gibt einen Einblick in den rasanten Aufstieg von Amazon Prime.

Inzwischen schon 80 Millionen Prime-Kunden

Folgende Grafik zeigt zum Beispiel, wie schnell Amazon neue Prime-Mitglieder gewonnen hat. Waren es im Dezember 2013 noch weniger als 10 Millionen Prime-Kunden weltweit, so erreichte Amazon Ende vergangenen Jahres 80 Millionen Prime-Kunden. Die meisten dieser Kunden leben in der USA, Schätzungen von Evercore ISI Research zufolge sind es 64 Millionen Prime-Mitglieder, die in den USA leben.

Mitgliederzahl Amazon Prime.

© BI Intelligence

Auch interessant, ist die Motivation der Kunden, warum sie Prime-Kunden werden. Dabei ist es gar nicht hauptsächlich, weil man so viele Sonderangebote bekommt. Vielmehr haben in einer Erhebung etwa 75 Prozent der Prime-Kunden angegeben, der kostenlose Versand wäre ihre Hauptmotivation. Das weiß Amazon, deshalb hat das Unternehmen die Standorte für die taggleiche Lieferung im letzten Halbjahr verdoppelt.

Motivation für Amazon Prime.

© BI Intelligence

Amazon ist sich auch dessen bewusst, dass Prime-Kunden langfristig mehr Geld ausgeben. Deshalb möchte Amazon am liebsten, dass alle Kunden Prime-Mitglieder werden. So fand eine Erhebung für Februar 2016 heraus, dass Prime-Mitglieder im ersten Jahr ihrer Mitgliedschaft durchschnittlich 886 US-Dollar auf Amazon.com ausgegeben haben. Wer ein bis drei Jahre Prime-Mitglied war gab im Jahr 1.139 US-Dollar aus und diejenigen die mehr als drei Jahre Mitglieder waren, gaben im Jahr rund 1.640 US-Dollar im Schnitt aus. Das verdeutlicht folgende Grafik.

Ausgaben von Prime-Mitgliedern.

© BI Intelligence

Beim Business Insider finden Sie weitere spannende Infografiken rund um Amazon Prime.