Logo amazon Watchblog

Es verdichten sich die Hinweise, das Amazon im Rahmen von Prime Video bereits ab der kommenden Saison 43 Bundesliga-Spiele zeigen wird.

Manuel Neuer

CosminIftode / Shutterstock.com

Die Bundesliga zieht die Zuschauer. Das merkt Sky alljährlich mit dem guten Geschäft der Fußball-Pakete und dem eher schleppenden Geschäft der Spielfilm- und Serien-Abos. Und das weiß auch Amazon. Die Audio-Übertragungsrechte hat sich der E-Commerce-Riese bereits gesichert und nun könnten offenbar früher als erwartet die ersten Bildrechte hinzukommen. Wie der Merkur mit Verweis auf W&V berichtet, soll Amazon in Verhandlungen mit Discovery, dem Mutterkonzern von Eurosport, stehen.

43 Bundesliga-Spiele bei Amazon?

In der jüngsten Ausschreibung hatte erstmals nicht Sky allein die Übertragungsrechte für die komplette Bundesliga-Saison bekommen. 43 Spiele (freitags, samstags und neuerdings auch montags) hatte sich Discovery sichern können. Klar ist bislang nicht, in welcher Form Eurosport, das seine Inhalte auch im Rahmen des Sky-Abos zeigt, die Übertragungen bewerkstelligt. Hier kommt nun offenbar Amazon ins Spiel. Bislang gibt es weder Vertragsabschlüsse zwischen Sky und Eurosport noch zwischen Eurosport und Amazon, laut W&V sollen die Verhandlungen aber bereits laufen – auch zwischen Sky und Amazon!

Amazon selbst äußert sich bislang nicht zum Fortschritt der Gespräche, am Geld dürfte es am Ende aber in jedem Fall nicht liegen. Prime Video soll ab Sommer zum Pay-TV-Angebot ausgebaut werden, die Bundesliga käme hier als Zugpferd gerade recht. In den kommenden Jahren würde es fast an eine Überraschung grenzen, wenn Amazon hier nicht noch viel mehr investiert. In jedem Fall dürften klare Fakten bezüglich der kommenden Saison nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn die beginnt bereits am 18. August.

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner