Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Seit Jahren trumpft Amazon mit immer neuen Eigenmarken auf. Der neueste Clou: Das Unternehmen hat in den USA ab sofort gleich zwei hauseigene Möbelmarken im Angebot – die eine gemütlich und modern, die andere im Retro-Style.

Screenshot: Website Amazon, neue Möbeleigenmarke
© Amazon

„Rivet“ und „Stone & Beam“ – so heißen die neuen Eigenmarken aus dem Hause Amazon. Dabei handelt es sich um zwei Marken aus dem Bereich Wohnen und Einrichten. Der Konzern hat die Marken am Dienstag vorgestellt und will mit diesen augenscheinlich eine recht breite Kundschaft erreichen. – Denn vom Stil her sind die beiden Möbelmarken doch recht unterschiedlich.

Amazon-Möbel: Gemütlich versus Industrial

Laut der Seattle Times beschreibt Amazon die Möbelmarke Rivet als „stilvolles und vielseitiges, modernes Mobiliar aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts“. Auf der entsprechenden Amazon-Seite der Marke finden sich zum Beispiel Sofas und Möbellösungen für Räume mit wenig Platz. Auch Lampen im Industrie-Stil, gemusterte Teppiche oder Bilder in Metall-Optik sind hier zu finden.

Amazon Möbelmarke Rivet
© Amazon

Einen ganz anderen Geschmack bedienen hingegen die Produkte der Marke „Stone & Beam“. Bei dieser stehen laut Amazon eher Komfort und Langlebigkeit im Fokus. Die Linie ist etwas hochwertiger und Kunden müssen dementsprechend auch tiefer in die Tasche greifen. Schon auf den ersten Blick in das jeweilige Kategorieangebot wird deutlich, dass das Sortiment von Stone & Beam umfassender ist: Genau wie Rivet umfasst es Produkte wie Sofas, Teppiche, Beleuchtung und Wandschmuck. Daneben gibt es aber auch verschiedene Arten von Sesseln und Hockern.

Amazon Möbelmarke Stone & Beam
© Amazon

Gänzliches Neuland ist die Möbelsektion für Amazon nicht: In der Vergangenheit hatte das Unternehmen bereits eine Outdoor-Möbellinie unter dem Namen Strathwood geschaffen. Doch diese scheint aktuell auszulaufen, denn neue Produkte werden laut TechCrunch nicht mehr hinzugefügt.

 

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner