Logo amazon Watchblog

Amazon Music verzeichnet eigenen Angaben nach dank der Echo-Geräte eine Verdopplung der Abonnenten und stellt im gleichen Schritt mit dem Soundboard ein aktuelles Feature für die personalisierte Sprachsteuerung über Alexa vor.

Elton John bei einem Interview
© Drop of Light / Shutterstock.com

Laut Engadget, die sich auf den Bericht von Billboard beziehen, meldet Amazon Music Millionen von zahlenden Kunden. Ferner sollen Amazon Music Unlimited Abonnements sich im letzten halben Jahr mehr als verdoppelt haben. Genaue Zahlen wollte das Unternehmen jedoch vorerst nicht nennen. Damit liegt der Streamingdienst nach Angaben von Engadget direkt hinter Apple Music mit 36 Millionen registrierter Abonnenten und Spotify, das auf 70 Millionen Nutzer kommt.

Enorme Popularität der Echo-Geräte durch einfache Bedienbarkeit

Steve Boom, Vice President von Amazon Music, erklärte gegenüber Billboard, dass diese Art von positiver Entwicklung zum Ersten auf die stark wachsende Anzahl von Amazon Prime-Abonnenten und zum Zweiten auf die enorme Popularität der Smart-Speaker, insbesondere der Echo-Geräte, zurückzuführen ist.

Des Weiteren meinte Boom gegenüber Billboard, dass aufgrund der besonders leichten Bedienbarkeit der Lautsprecher ein neues Marktsegment erschlossen wurde. So zählen die meisten neuen Amazon-Musik-Nutzer zu der älteren und weniger technikaffinen Generation.

Streaming-Special: „Das Soundboard mit Elton John”

„Alexa, spiel das Soundboard mit Elton John” – ganz einfach per Sprachbefehl sollen Amazon-Kunden am Freitag, 6. April das Streaming-Special mit der Pop-Ikone für 24 Stunden anhören können. Das Soundboard bietet laut Amazon exklusive Einblicke in die Entstehung von Revamp, dem neuen Album des legendären Musikers, das am selben Datum erscheint.

In dem Audio-Erlebnis werden Elton John und sein langjähriger Songwriter Bernie Taupin die Musik und „intime” Geschichten, die hinter den Songs stehen, präsentieren. Außerdem beinhaltet das Soundboard Kommentare und neue Interpretationen der Elton-John-Klassiker von Künstlern wie Chris Martin, Demi Lovato, Brandon Flowers, Josh Homme, Q-Tip und vielen mehr.

„Wenn ein Künstler einen Song so sehr mag, dass er eine Coverversion davon macht, ist das das ultimative Kompliment“, so Elton John. „Als Songwriter sind Bernie und ich begeistert, dass Leute, die wir bewundern und respektieren an Revamp mitgewirkt haben und ihre eigene, einzigartige Sichtweise einbringen – es bedeutet, dass unsere Songs weiterhin Anklang finden und neue Zuhörer erreichen. Es war wundervoll mit Amazon Music daran zu arbeiten, unsere Geschichten hinter den neuen Songs zum Leben zu erwecken und ich hoffe, dass unsere Fans genauso viel Freude daran haben werden, das Soundboard anzuhören, wie wir bei den Aufnahmen.“

Das Soundboard mit Elton John
© Screenshot Amazon

Am 6. April nur für eine begrenzte Zeit verfügbar

Das mehrstündige Special startet am 6. April und steht Amazon-Kunden, egal ob man Mitglied bei Amazon Prime oder Amazon Music Unlimited ist oder nicht, in den USA, UK, Deutschland und Österreich für eine begrenzte Zeit unter www.amazon.de/eltonjohn zur Verfügung. Der Stream ist laut Unternehmensangaben sowohl über die Amazon Music App als auch über den Webplayer für iOS, Android, Mac und PC zugänglich.

/ Geschrieben von Anna Chumachenko





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner