Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->
Was bietet Amazon seinen Kunden nicht alles für Möglichkeiten?! – Neben dem unternehmenseigenen Online-Portal mit Marktplatz, den Technik-Geräten aus Eigenproduktion, Cloud- und Liefer-Diensten oder auch den E-Book-, Hörbuch- und Streaming-Angeboten soll nun noch ein weiterer Service entstehen: Es kursieren Gerüchte, dass der Konzern mit einem eigenen Portal für Hotelbuchungen namens Amazon Travel nun auch einen Fuß ins Touristik-Geschäft setzen will.

Hotel-Glocke

Reise-Plattform Amazon Travel bereits in den Startlöchern?

„Amazon Travel“ heißt der neue Coup, den Amazon im Visier hat. Dabei soll es sich um einen hauseigenen Tourismus-Service handeln: Glaubt man den Informationen von skift.com, so will der Konzern bereits am 1. Januar 2015 ein Reise-Portal starten, auf dem Kunden unabhängige Hotels und Resorts in der näheren Umgebung verschiedener US-Großstädte buchen können. Zum Start des Dienstes sollen dabei die Regionen um New York, Los Angeles und Seattle im Fokus stehen.

Auf Basis von Fotos, Beschreibungen, einer Verfügbarkeitsanzeige sowie Preisinformationen könnten Kunden sich für ein Hotel bzw. Resort entscheiden und dieses dann direkt auf dem Amazon Travel-Portal buchen. Für jede Vermittlung soll der Konzern eine Provision von 15 Prozent erhalten. Ein durchaus lukratives Geschäft für beide Seiten, denn kleinere Hotels könnten mithilfe von Amazon ihre Reichweite erhöhen und Amazon selbst erwirtschaftet – wieder einmal in der Rolle als reiner Vermittler – Geld für das eigene Unternehmen.

Qualität von Amazon Travel im Fokus

Nichtsdestoweniger will Amazon auch bei diesem Service eine Art Exklusivität vermitteln: Zum Beispiel habe Amazon vor, nur jene Hotels in den Kreis der „kuratierten“ Amazon Travel-Angebote aufzunehmen, die beim Bewertungsportal Tripadvisor mit hohen Punktzahlen überzeugen konnten. Außerdem sollen auch nur stets einige wenige, auserlesene Hotels bzw. Resorts pro Reiseziel angeboten werden. Alles in allem scheint es, als setze Amazon hier auf Qualität statt auf Quantität.

Neben der exklusiven Hotel-Auswahl seien redaktionelle Inhalte ein weiteres Qualitätsmerkmal von Amazon Travel. Das Unternehmen will nämlich die üblichen Fotos und Tourismus-Beschreibungen mit diversen Texten und Artikeln aufhübschen: Diese sollen lokale Attraktionen und mögliche Aktivitäten rund um die angebotenen Reiseziele ins rechte Licht rücken.

Kopplung von Amazon Travel und anderen hauseigenen Diensten möglich

Ein gigantischer Vorteil, den Amazon Travel gegenüber anderen Reise-Plattformen vorweisen könnte, wären zum Beispiel die riesigen Datenmengen, die der Konzern im Hintergrund über seine Kunden abgespeichert hat. – Oder auch der hauseigene Marktplatz, der einem Portal für Hotelbuchungen völlig neue Welten eröffnet: So könnte das Unternehmen – auf lange Sicht – seinen Kunden beispielsweise nicht nur einen Ausflug in die Berge vermitteln, sondern darüber hinaus auch die entsprechende Camping-Ausrüstung, Outdoor-Kleidung oder eine der beliebten Outdoor-Kameras. – Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

/ Geschrieben von Tina Plewinski





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner