Logo Amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon verschickt in den USA aktuell kostenlose Produktproben. Dabei kommen die beim Online-Giganten hinterlegten Kundendaten zum Einsatz, um Nutzer möglichst genau ansprechen zu können.

Geschenkestapel
© Prostock-studio / Shutterstock.com

Kunden dürften die Produktempfehlungen auf Amazon wohl bekannt sein. Nun hat der Online-Riese in den USA klammheimlich eine neue Werbestrategie gestartet, um neue Artikel noch besser zu promoten. Dafür sendet der Online-Händler kostenlose Probeprodukte seinen Kunden zu. Aufbauend aus den hinterlegten Daten sowie der Kaufhistorie bei Amazon, sollen die Proben möglichst genau auf den Konsumenten abgestimmt sein und so neue aber auch bekannte Marken bewerben. "Es sind wie die Amazon Produktempfehlungen aber in echt. Du kannst die aktuellen Artikel probieren, riechen, fühlen und schmecken", heißt es zur neuen Werbestrategie von Amazon.

Erste Proben bereits letztes Jahr verschickt

Wie der entsprechenden Website zu entnehmen ist, arbeitet Amazon für das neue Programm aktuell mit großen Partnern wie Maybelline und der Kaffeemarke Folgers zusammen. Wie auf Axios spekuliert wird, ist davon auszugehen, dass sich Amazon für das Versenden von kostenlosen Proben von den jeweiligen Firmen bezahlen lässt. Wie so oft, wollte sich der Konzern zum neuen Werbedienst allerdings nicht äußern.

Alle Amazon-Mitglieder mit einem Account sind automatisch für den Erhalt kostenloser Produkte angemeldet, können sich aber jederzeit abmelden. Bereits im vergangenen August sollen ersten Kunden kostenlose Probepäckchen bekommen haben, wie eine Kundin auf Twitter veröffentlicht hat.

Bisher ist noch unklar, ob das neue Werbeformat auch außerhalb der USA Anwendung finden wird.

/ Geschrieben von Corinna Flemming