Logo amazon Watchblog

Amazon tauft seinen Dienst Free Time in Kids um und bietet zum neuen Namen auch neue Funktionen.

Kind mit Tablet
MNStudio/Shutterstock.com

Kids – so der Name des neugetauften Amazon-Dienstes – stellt die Zielgruppe auch im Namen in den Mittelpunkt. Die beiden Dienste Free Time und Free Time Unlimited heißen ab jetzt Amazon Kids und Amazon Kids+, wie TechCrunch berichtet. Mit dem Rebranding erhält der Service auch neue Funktionen.

Individueller Homescreen für Kinder am Tablet

Eltern können dann unter anderem die Benutzeroberfläche des Fire Kids Edition Tablet, den Homescreen, individualisieren, das Design kann dem für Erwachsene angepasst werden, das Nutzererlebnis soll mit dem Kind mitwachsen, heißt es. Geeignet sei das neue Tablet-Profil für Kinder ab acht Jahren. 

Auch Alexa wird mit einer neuen Funktion präsenter: Kinder können mit einem Tablet und einem weiteren Alexa-fähigen Gerät eine Sprachnachricht an alle Personen in ihrer Wohnung senden. 

Lego, Transformers, Captain Tsubasa – diese Serien und Filme gibt es bei Amazon Kids 

Für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahre stellt Amazon außerdem mehr Filme und Serien zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Angry Birds, Lego, Transformers, Barbie, Carmen Sandiego, Captain Tsubasa, Mila Superstar oder die Peanuts.

Amazon verdoppelt daher auch die Preise für das neu aufgestellte Kinder-Entertainment-Programm: Nicht-Prime-Abonnenten zahlen dann für Kids+ statt 4,99 US-Dollar 9,99 US-Dollar pro Monat. Der Basis-Service Amazon Kids bleibt komplett kostenlos.

Die Änderungen sollen in den nächsten Wochen und Monaten kommen.

Mit dem Dienst Kids bzw. Kids+ können Eltern auf über 10.000 Bücher und Hörbücher, Hörspiele, Filme, Spiele, TV-Serien sowie Lern-Apps zugreifen, deren Nutzungszeit für ihre Kinder bestimmen und auch Lernziele festlegen.

/ Geschrieben von Markus Gärtner





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner