Amazon schließt im Mai 2022 nach rund 20 Jahren seinen Analyse-Service Alexa.com.

Amazon
Eric Broder Van Dyke / Shutterstock.com

Würde Amazons digitale Assistentin Alexa jemals eingestellt, wäre das Echo sicher größer. Jetzt geht es „nur“ um den namensgleichen Dienst bzw. das Unternehmen Alexa.com., das im 1996 gegründet und drei Jahre später von Amazon übernommen wurde. Mit dem Dienst Alexa können Webseitenbetreiber Daten über ihre Seitenabrufe sammeln und auswerten sowie Keywords recherchieren. Zum 1. Mai 2022 beendet Amazon den Service, wie auf der Seite zu lesen ist.

„Nach zwei Jahrzehnten, in denen wir Ihnen geholfen haben, Ihr digitales Publikum zu finden, zu erreichen und zu konvertieren, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, Alexa.com am 1. Mai 2022 einzustellen. Vielen Dank, dass Sie uns zu Ihrer ersten Anlaufstelle für Content-Recherche, Wettbewerbsanalyse, Keyword-Recherche und vieles mehr gemacht haben“, heißt es von dem Alexa-Team. Die Alexa-Kunden können ihre bestehende Daten auf verschiedene Art und Weise exportieren. Nach dem Stichtag haben sie dann keinen Zugriff mehr.

Warum Amazon den Dienst schließt, wurde nicht gesagt.  

/ Geschrieben von Markus Gärtner




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren