US-Zocker mit Prime-Abo können jetzt auf Amazons Gaming-Plattform Luna jede Menge Spiele und neue Channels ausprobieren.

Amazon Luna
© Amazon / Business Wire

Amazon next Level: Der Markt mit Computer- und Online-Spielen boomt ohnehin und hat durch die Corona-Pandemie weiter Zulauf erhalten. Seit Herbst 2020 hat Amazon seine Gaming-Plattform Luna, die auf Amazons Cloud Computing AWS basiert, getestet – jetzt ist sie für alle Gamer, die ein Prime-Abo haben, in den USA offen, wie das Unternehmen mitteilt.

Amazon Luna: Controller-Funktion fürs Smartphone und Twitch-Streaming

Die Nutzer können Luna auf allen online-fähigen Geräten nutzen, von Fire TV bis zu Android-Telefonen. Neu ist die App Luna Phone Controller, mit der Gamer ihr Smartphone als Eingabegerät nutzen können.

Das Projekt bietet wechselnde Spiele sowie die Live-Übertragung zu Amazons Gaming-Stream-Portal Twitch. „Luna nutzt die Leistungsfähigkeit der Cloud und ermöglicht es Kunden, sofort hochwertige, immersive Spiele auf den Geräten zu spielen, die sie bereits besitzen“, sagte Daniel Rausch, Vice President Amazon Entertainment Devices and Services.

Amazons Spielepakete: Prime Gaming, Retro und Jackbox

Amazons Gaming-Portal hat insgesamt sechs verschieden ausgerichtete Spielekanäle in petto, neu dazu kommen der Prime Gaming Channel (Spiele: Devil May Cry 5, Observer, System Redux, PHOGS!, Flashback), der Retro Channel (mit Klassikern wie Street Fighter II) und der Jackbox Games Channel; die letzteren beiden kosten allerdings 4,99 Dollar zusätzlich im Monat. Außerdem gibt es weitere kostenpflichtige Angebote wie Luna+ oder einen Family Channel. Im Gegensatz zu anderen Gaming-Plattformen lässt Amazon die Nutzer über die Channels stetig wechselnde Spielepakete buchen statt einzelner Games.

Ob und wann Luna auch in Deutschland startet, wurde nicht gesagt.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Markus Gärtner