Greift Amazon schon nach dem nächsten großen Serien-Coup? Wenn die Gerüchte stimmen, dürfen sich Gaming-Fans auf göttliches Geschnetzel freuen.

Wird das Videospiel God of War von Amazon als Serie verfilmt?
Miguel Lagoa / Shutterstock.com

Im September 2022 startet Amazon seine groß angelegte und heiß ersehnte Serie „Der Herr der Ringe – Die Ringe der Macht“. Und wie es scheint, will sich Amazon noch vor dem Start des Fantasy-Spektakels an ein nächstes großes Serien-Projekt wagen: an die Verfilmung der Videospielreihe „God of War“. 

Dies berichtet Kino.de und verweist auf Informationen des Branchenportals Deadline. Demnach soll sich Amazon bereits in Gesprächen befinden, in denen es darum geht, eine Live-Action-Serie zum PlayStation-Hit zu kreieren.

Von Göttern, Rachsucht und Geschnetzel – „God of War“ hat großes Potenzial

Grundsätzlich bietet die „God of War“-Reihe alles, was es für eine spannungsgeladene Action-Serie braucht: Allein die in der Geschichte eingebetteten mythischen Erzählstränge rund um den Göttervater Zeus, Götter wie Ares und Athena, die Medusa oder die Büchse der Pandora liefern schon genug Stoff, um einige Staffeln zu füllen. Hinzu kommt ein furchtloser Protagonist und Halbgott namens Kratos, ein göttlicher Pakt, persönliche Schicksalsschläge, jede Menge Rachsucht, Kämpfe mit legendären Monstern und blutiges Geschnetzel am laufenden Band.

Einblicke in Charaktere, Schauplatz und Atmosphäre von „God of War“ gibt beispielsweise ein Trailer des aktuellen, Playstation-exklusiven Spiels der Reihe:

 

Noch keine offizielle Bestätigung

Glaubt man den Gerüchten, gibt es für die Umsetzung der Serie bereits konkrete Wünsche: nämlich die Macherinnen und Macher, die auch hinter der Amazon-Fantasy-Serie „Das Rad der Zeit – Wheel of Time“ sowie der von Amazon übernommenen Weltraum-Serie „The Expanse“ stehen. Diese sollen das Projekt gemeinsam mit Sony Pictures Television und PlayStation Productions angehen. Offizielle Statements stehen bislang allerdings noch aus.

Videospiel-Verfilmungen liegen im Trend

Mit einer potenziellen Verfilmung der „God of War“-Videospiele würde Amazon einem aktuellen Trend in der Filmwelt folgen. Denn Videospiele scheinen in den vergangenen (und kommenden) Jahren durchaus den Nerv der Zeit zu treffen: Neben mehrteiligen Verfilmungen wie dem Horror-Spieleklassiker „Resident Evil“ gab es jüngst auch filmische Projekte mit unterschiedlichem Zielgruppenfokus. Während Projekte wie „Warcraft: The Beginning“, „Tomb Raider (2018)“ oder „Monster Hunter“ eher Fans des Action- bzw. Fantasy-Genres ansprechen sollten, gibt es mittlerweile auch jede Menge Beispiele für Videospielverfilmungen im Bereich der Familienunterhaltung, etwa „Angry Birds – Der Film“, „Sonic the Hedgehog“ oder „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“.

Neuestes Mitglied in der Riege der Videospielverfilmungen ist der kürzlich erschienene Abenteuerfilm „Uncharted“, eine Verfilmung der gleichnamigen Videospielserie, in der Spiderman-Darsteller Tom Holland als Protagonist Nathan Drake auf Schatzsuche geht. Auch auf bereits angekündigte Videospielverfilmungen warten Fans schon sehnsüchtig: Nach dem gigantischen Erfolg des Videospielnachfolgers von „The Last of Us“ dürften die Erwartungen an die bestätigte HBO-Serien-Adaption der postapokalyptischen Zombie-/ Mutanten-Geschichte enorm sein.

Und selbst für Amazon würde es – sollten sich die „God of War“-Gerüchte bewahrheiten – nicht die einzige Videospielverfilmung bleiben. Denn der Konzern hatte bereits 2020 eine Serienadaption des Rollenspiel-Klassikers „Fallout“ angekündigt, deren Produktion zu Beginn des Jahres wieder Fahrt aufgenommen haben soll.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski