Von Hörbüchern über Roboter-Taxis bis hin zu personellen Veränderungen: Im Hause Amazon war in den letzten Tagen wieder einiges los. Wir haben drei News kurz für Sie zusammengefasst.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama mit seiner Frau Michelle
John Gress Media Inc / Shutterstock.com

Audible schnappt sich Vertrag mit Obamas

Amazons Hörbuch-Sparte konnte einen langjährigen Podcast-Deal mit der Ex-Präsidentenfamilie Obama an Land ziehen: Audible sicherte sich einen Vertrag mit Higher Ground, dem Medienunternehmen, mit dem Michelle und Barack Obama zusammenarbeiten. Er umfasst nach Angaben von Meedia gleich mehrere Projekte. Die Kooperation dürfte vor allem den Musik-Streamingdienst Spotify ärgern, da dieser mit der prominenten Familie bisher exklusiv kooperierte, wobei die entsprechenden Verträge nun frühzeitig zum Ende kämen.

Im Rahmen des Vertrags sollen demnach diverse „Audible Originals“-Shows entstehen, in denen die Obamas „aussagekräftige und unterhaltsame Geschichten erzählen, die vielfältige Stimmen und Erfahrungen zur Sprache bringen“, wird die Amazon-Tochter zitiert. Anders als bei vielen anderen Original-Formaten von Audible soll es hier eine Ausnahme geben: Es wird darüber gemunkelt, dass die Produktionen auch Nicht-Abonnenten des Dienstes zur Verfügung gestellt werden könnten.

„Wir freuen uns sehr, zwei der profundesten moralischen und intellektuellen Führungspersönlichkeiten unserer Zeit bei Audible begrüßen zu dürfen“, wird Audible-Gründer und -Vorstandsvorsitzender Don Katz zitiert. 

Amazons Roboter-Taxi knackt Hürde

Bei Amazons Tochterunternehmen Zoox dürfte aktuell gute Stimmung herrschen: Die Firma hat mit ihrem selbstfahrenden Roboter-Auto eine kritische Hürde genommen. Mitgründer und CTO von Zoox, Jesse Levinson, sagte auf Amazons Tech-Konferenz re:MARS in Las Vegas, dass das autonome Gefährt derzeit auf offenen, privaten Straßen betrieben werde, ohne dass dabei Insassen an Bord seien oder ein Verfolgerfahrzeug zum Einsatz käme. Um realistische Umgebungen zu schaffen, würden dabei auch Fußgänger, Radfahrer sowie andere Fahrzeuge eingesetzt.

Im Rahmen der Tests habe das Gefährt laut GeekWire die notwendigen Sicherheitsanforderungen erfüllt. Man sei bei der Entwicklung „fast bereit“, das Gefährt auf öffentliche Straßen zu bringen. Bereits 2020 hatte Zoox das Robo-Taxi mit integrierten Kameras und Sensoren vorgestellt, das später selbstständig Personen transportieren soll.

Einblicke, wie entsprechende Tests verlaufen, gab Zoox bereits im Herbst letzten Jahres:

 

Amazon beruft neuen Chef für das Stores-Geschäft

Bei Amazon gibt es eine neue Top-Personalie: Doug Herrington wurde als neuer CEO des weltweiten Amazon-„Stores“-Geschäfts (früher noch als Bereich „Consumer“ bekannt) verkündet. Er ist bereits seit 17 Jahren im Konzern beschäftigt und hat unter anderem das Verbrauchsgütergeschäft aufgebaut, den Start des Lebensmitteldienstes Amazon Fresh begleitet und das gesamte nordamerikanische Verbrauchergeschäft für Amazon geleitet.

„Er baut großartige Teams auf und bringt umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Einzelhandel, Lebensmittelhandel, Nachfrageentwicklung, Produktentwicklung und Amazon mit. Er ist auch ein großartiger Erfinder für Kunden, denkt in großen Dimensionen, hat eine durchdachte Vision,[...], bringt Leute zusammen, ist sehr neugierig und ein eifriger Lerner“, schrieb Firmenchef Andy Jassy in einer Mitteilung an die Belegschaft. „Ich glaube, dass Doug sowohl für die Kunden als auch für die Mitarbeiter Großartiges leisten wird, und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm in dieser Führungsrolle.“ 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen bei Amazon informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren