Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Netflix muss sich warm anziehen, wenn Amazon tatsächlich in den kommenden Wochen Amazon Prime Video für bis zu 200 Länder freischalten sollte. Noch ist Prime Video nur in fünf Ländern verfügbar, Berichten zufolge könnte sich das aber sehr bald ändern.

Amazon Prime Video in mehr Ländern

© Screenshot - youtube.com/The Grand Tour

Auch in Sachen Video-Streaming muss sich die Konkurrenz vor Amazon fürchten. Denn das Unternehmen nutzt Berichten zufolge die Ausstrahlung von „The Grand Tour“, um mit Amazon Prime Video ab Dezember in mehr als 200 Ländern aktiv zu sein. Auch wenn es sich offiziell dabei nur um die Ausstrahlung der Serie handeln soll, vermuten manche das Amazon die Gelegenheit nutzt, peu à peu sein gesamtes Angebot in mehr als 200 Ländern anzubieten.

Noch dominiert Netflix den Streaming-Markt. Das US-Unternehmen bietet seit Anfang des Jahres seinen Streaming-Service in 190 Ländern an. Amazon Prime Video hingegen kann derzeit nur in fünf Ländern angesehen werden. Doch sollte Amazon auf einen Schlag die fehlenden Länder hinzufügen, müsste sich Netflix war anziehen.

Amazon soll bereits begonnen haben, erste Länder freizuschalten

Netflix braucht sich qualitativ nicht zu verstecken, schließlich verfügt man mit Eigenproduktionen wie House of Cards über international ausgezeichnete Serien. Doch Amazon hat, wie bereits auch in anderen Märkten den Vorteil, dass sein Angebot an Amazon Prime gekoppelt ist. Netflix konkurriert damit nicht nur mit einem Video-Streaming-Dienst, sondern eben mit dem gesamten Amazon Prime-Angebot.

Noch hat Netflix allerdings Zeit, sich auf den großen Angriff von Amazon vorzubereiten. Denn offiziell soll erstmal nur das Remake der britischen Show Top Gear international von Amazon Prime Video angeboten werden. Doch da die Serie sich einer internationalen Bekanntheit erfreut, gehen Berichte davon aus, dass es für Amazon ein guter Zeitpunkt wäre, um auch weitere Serien und Produktionen in den 200 Ländern weltweit anzubieten.

Berichten zufolge hat Amazon aber bereits angefangen ohne Ankündigung einzelne Serien in weiteren Ländern freizuschalten. So sei Amazon Prime Video angeblich in Australien freigeschalten worden. Amazon hat sich „The Grand Tour“ 250 Millionen US-Dollar kosten lassen, kein Wunder also, dass der Cast überredet werden konnte, die weltweite Expansion selbst für Amazon anzukündigen:







Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren