Technische Neuheiten bei Amazon

Amazon ist nicht nur mit seiner digitalen Verkaufsplattform sehr erfolgreich. Der Konzern konnte sich in den vergangen Jahren u.a. auch mit den eigenen Kindle- und Fire-Geräten erfolgreich auf dem Markt etablieren. Über die weiteren technischen Neuheiten bei Amazon halten wir Sie hier auf dem Laufenden.


Kategorie: Technik


© Happy Stock Photo / shutterstock.com
trenner

Bei Amazon herrscht stets das Motto: Nicht kleckern, sondern klotzen. Demzufolge ist es kein Wunder, dass Jeff Bezos und Co. mit der Entwicklung ihres smarten Lautsprechers noch lange nicht am Ende sind. Für die Zukunft von Alexa hat man sich ambitionierte Ziele gesteckt: Sie soll so intelligent wie der Computer aus Star Trek werden.


Kategorie: Technik


© NancyHlisnikova - Shutterstock.com
trenner

So schnell wird das klassische Fernsehen von der Couch aus nicht von der Bildfläche verschwinden. Vielmehr geht es mittlerweile darum, auszuloten, wie das Medium mit neuen Möglichkeiten kombiniert werden kann. Genau das versuchen nun Amazon und der IP-TV-Dienst Waipu: Während der Ausstrahlung von bestimmten Werbespots erscheint zusätzlich ein Shopping-Button, der optional angeklickt werden kann und nicht nur weiterführende Informationen bereithält.


Kategorie: Technik


© lavitrei – shutterstock.com
trenner

Wie komfortabel es doch wäre, seine Bankgeschäfte mithilfe von Sprachbefehlen tätigen zu können. Doch wie es scheint, will Amazon genau an dieser Stelle zur Abwechslung mal nicht in die Vorreiterrolle schlüpfen. Glaubt man Gerüchten, so plant das Unternehmen bewusst keine Banking-Funktion für seinen Hightech-Lautsprecher Alexa.


Kategorie: Technik


© Hadrian / shutterstock.com
trenner

Amazon will seine Paketkästen wohl mobil machen. Der Versandriese hat jetzt ein Patent angemeldet, dass die sogenannten Amazon Locker mit Rollen versehen und so noch näher zu den Kunden bringen soll. Auch die Nutzung als "Mini-Fabriken", mit eingebauten Produktionsmöglichkeiten, soll im Gespräch sein.


Kategorie: Technik


© wawritto - Shutterstock.com
trenner

In den USA hat Amazon ohne großes Brimborium eine neue App für Apple- und Android-Geräte veröffentlicht, die sich vor allem an Lieferfahrer richtet. Diese sollen dank „Relay“ in den Logistikzentren schneller Ein- und Auschecken können, was unter anderem durch einen speziellen QR-Code garantiert wird. Doch ein Blick auf die Bewertung im Google Play Store verdeutlicht, dass die App längst noch nicht perfekt zu sein scheint.


Kategorie: Technik


© Amazon.com
trenner

Vor einigen Wochen hat Amazon sein neues Smart-Home-System Amazon Key vorgestellt. Damit soll Lieferanten und anderen Dienstleistern der Zutritt zur Wohnung ermöglicht werden, wenn der Kunde nicht anwesend ist. Unter anderem soll damit die Zustellung von Paketen verbessert werden. Damit der Kunde sieht, was in seiner Wohnung passiert, ist das Key-System mit einer Überwachungskamera ausgestattet – und die wurde nun gehackt.


Kategorie: Technik


© George Rudy / shutterstock.com
trenner

Was lange währt, wird endlich gut? Glaubt man den neuesten Spekulationen, könnte Amazon schon bald seinen kassenlosen Supermarkt Amazon Go eröffnen. Der erste Zukunftsmarkt wird in der Heimatstadt des Online-Riesen, Seattle, aktuell noch erprobt, soll seine technischen Problemen der letzten Monate aber hinter sich gelassen haben. Sogar Pokémon wurden als Testgruppe eingesetzt.