Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat ein neues Tool für angehende Autoren veröffentlicht: Mit WriteOn soll man Geschichten schreiben und diese gleichzeitig von der Leser-Community redigieren lassen können.

© massimo_g - Fotolia.com

Amazon startet mit WriteOn eine Schreibplattform für Autoren. Noch in der Betaphase soll WriteOn Leser und Autoren bereits während der Schreibphase von neuen Werken zusammenbringen. Die Plattform startet rechtzeitig vor dem Beginn des internationalen National Novel Writing Month, einem Schreibwettbewerb im November.

Annäherung vor allem an Hobby-Autoren

In jüngster Zeit hat Amazon nicht wenige seiner Autoren vergrault. Die harte Wirtschaftspolitik des Online-Händlers gegenüber Verlagen führte dazu, dass sich Autoren gegen Amazon verbündet haben. Zuletzt zum Beispiel die Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum in Deutschland, oder in den USA eine Gruppe von über 1.000 Schriftstellern, darunter bekannte Autoren wie Stephen King oder John Grisham.

Letztere gehören sicher nicht zur Zielgruppe des neuen Amazon-Tools. Vielmehr sollen offenbar neue Autoren und solche, die es noch werden wollen, angesprochen werden. Denn das Tool startet (wenn auch noch in der Betaphase) rund drei Wochen vor dem Start des National Novel Writing Month, einem Schreibwettbewerb, bei dem innerhalb eines Monats ein kompletter Roman geschrieben werden soll.

Bislang Anmeldung nur mit Einladung möglich

Amazon hat den Start von WriteOn auf seiner Webseite angekündigt: „Egal ob Sie ihr eigenes Werk veredeln, ihre Kritikfähigkeiten verbessern oder einfach eine Gruppe von anderen leidenschaftlichen Lesern finden möchten: Wir arbeiten an einer Community, welche das ermöglicht“, so Amazon. WriteOn werde ein wenig experimentell, versprechen die Initiatoren.

WriteOn ist im Moment nur für ausgewählte Nutzer mit der entsprechenden Einladung offen. Ob Amazon sein Projekt irgendwann aus der Betaphase entlassen wird, ist im Moment nicht bekannt.

Wie das Techmagazin Geekwire bemerkt, liegt der Mehrwert von WriteOn nicht unbedingt in der Idee an sich, denn ähnliche Online-Communities gibt es im Netz gerade für Hobby-Autoren zahlreich. Allerdings könnte der Vorteil in der Verbindung mit Amazon liegen, das – und hier liegt die Krux – immer stärker als Verleger auftreten will.

 

 






Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren