Logo amazon Watchblog
Blogmenü

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Die nächste Streaming-Hardware von Amazon nennt sich „Fire TV Cube“ und legt den Fokus voll und ganz auf Alexa. Acht integrierte Mikrofone sollen dafür sorgen, dass die Sprachassistentin auch genutzt werden kann, wenn Fernsehgeräusche die Steuerung stören könnten.

Fire TV Cube von Amazon

© Amazon

Amazon legt sich aktuell in Sachen Hardware mächtig ins Zeug. Erst gestern wurde bekannt gegeben, dass der Echo Look, ein intelligenter Lautsprecher mit integrierter Kamera, nun von sämtlichen US-Kunden bestellt werden kann – schon folgt prompte die nächste Ankündigung: Amazon hat nach der Ankündigung im April nun auch die Veröffentlichung des „Fire TV Cube“ terminiert und technische Details veröffentlicht. Im Fokus steht die Interaktion mit Alexa.

4K-Ultra-HD-Streaming & Alexa-Steuerung

Beim Fire TV Cube handelt es sich um einen Media-Player, der unter anderem dazu in der Lage ist, in 4K-Ultra-HD zu streamen. Weiterhin heißt es in der Pressemitteilung von Amazon, dass darin acht Mikrofone verbaut sein werden. Diese sollen eine reibungslose Sprachsteuerung garantieren und beispielsweise dafür sorgen, dass die Befehle auch erkannt werden, wenn der Fernseher läuft.

Fire TV Cube von Amazon

© Amazon

Diverse Apps und Dienste können direkt über Alexa gesteuert werden – darunter nicht nur Prime Video, sondern auch Drittanbieter wie Netflix, Hulu, ESPN, Showtime sowie NBC. Generell können nahezu sämtliche Funktionen des Fire TV Cube mithilfe von Alexa gesteuert werden. Als Beispiele führt Amazon die Lautstärkeregelung, das An- und Ausschalten des Fernsehers und das Ändern des Inputs auf.

Fire TV Cube zunächst nur in den USA verfügbar

Auch an der Optik erkennt man recht schnell, dass Amazon beim Fire TV Cube die Sprachassistentin Alexa eindeutig in den Vordergrund rückt. Der Würfel hat auf der Oberseite insgesamt vier Knöpfe, mit denen die Lautstärke händisch reguliert, aber auch Alexa deaktiviert werden kann. Nach Angaben von Golem befinden sich auf der Rückseite ein HDMI- sowie ein Micro-USB-Anschluss. Ein Speicherkartensteckplatz oder ein normalrn USB-Anschluss sind dagegen nicht vorhanden.

Der Fire TV Cube kostet 119,99 Dollar, erscheint am 21. Juni und kann bereits jetzt vorbestellt werden – zunächst jedoch nur in den USA. Das Gerät wird zusammen mit einem IR-Verlängerungskabel und einem Ethernet-Adapter verschickt. Mit einigen Paketen, in denen beispielsweise dann zusätzlich die Amazon Cloud Cam enthalten ist, will Amazon die Kunden zum Kauf der neuen Hardware anregen.

/ Geschrieben von Christian Laude





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren