Logo amazon Watchblog

NEWSLETTER ABONNIEREN x maximize

NEWSLETTER ABONNIEREN x

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Amazon-Newsletter.
Zusätzlich können Sie sich auch für die Newsletter der OnlinehändlerNews anmelden.

Direkt zur kostenlosen Newsletter-Anmeldung ->

Amazon hat sich ein Patent für eine diebstahlsichere Drohne gesichert und forciert damit weiter seine Pläne, Lieferungen irgendwann per Drohne durchzuführen. Ob und wann die diebstahlsicheren Drohnen kommen, ist freilich ungewiss.

Lieferdrohne mit Paket
© Mopic / Shutterstock.com

Amazon und die Drohnen: Der Traum von der Lieferung aus der Luft scheint bei Jeff Bezos tief verankert zu sein, so regelmäßig, wie sein Unternehmen neue Drohnen-Patente anmeldet. Drohnen mit Selbstzerstörung, sprechende Drohnen, Dockingstationen für Drohnen, bewegliche Arme für Drohnen, Mini-Drohnen, Drohnentürme – und nun die Diebstahlsicherung.

Bereits vor zwei Jahren meldete Amazon ein Patent mit dem Titel „Hostile takeover avoidance of unmanned vehicles“ an. In der vergangenen Woche wurde dieses nun vom US-Patentamt genehmigt, wie Mashable berichtet. Dabei geht es, wie der Name unschwer vermuten lässt, um die Vermeidung feindlicher Übernahmen von unbemannten Fahrzeugen.

Angriffe auf Drohnen nehmen zu

Das Patent ist speziell für Lieferdrohnen gedacht und soll verhindern, dass „schändliche Personen“ die Amazon-Drohnen angreifen oder stehlen. Im Patent heißt es, dass mit der steigenden Nutzung von Flugdrohnen auch die Wahrscheinlichkeit feindseliger Aktionen gegen diese steige, etwa die Zerstörung der Drohnen, der Diebstahl von Drohne und Paket oder auch Hackerangriffe.

In dem 19-seitigen Patentdokument beschreibt Amazon sehr detailliert, wie die Drohnen konzipiert sein und welche Schritte bei Gefahr eingeleitet werden sollen. So geht es etwa im Kern immer darum, in Kommunikation mit der Drohne zu bleiben. Signale werden gesendet und empfangen, bleiben Signale aus, werden entsprechende Schritte eingeleitet.

Ob und wann die diebstahlsichere Drohne tatsächlich konstruiert und eingesetzt wird, ist wie immer offen. Doch allein die Vielzahl der Patente und die verschiedenen Problemfelder, denen sich Amazon annimmt, sprechen zumindest dafür, dass es der Konzern mit der Lieferung via Drohne ernst meint.

 

/ Geschrieben von Christoph Pech





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top

 
 
banner